Rathaus mit Schriftzug

Gemeindenachricht

Jahreshauptversammlung für 2023 Teil 2 – Grußworte – Ehrungen - Beförderungen - Ausblick


Dass dies in unserer Gemeinde noch ausschließlich ehrenamtlich erfolgen kann, gebühre großer Anerkennung und Dank. Das dieses Engagement wahrgenommen und unterstützt wird, zeige sich in Eggenstein-Leopoldshafen insbesondere in der jederzeitigen Bereitschaft von Verwaltung und Gemeinderat die Arbeit der Feuerwehr durch die Übernahme administrativer Tätigkeiten bzw. die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel zur Beschaffung von Ausrüstung und zum Unterhalt der Gebäude. Bürgermeister Lang verwies hier ergänzend auf die erfolgten Investitionen zur Sanierung der Feuerwehrhäuser und die Bereitstellung der Mittel zur Umsetzung des verabschiedeten Bedarfsplanes. Auch die im letzten Jahr vorgeschlagene und vom Gemeinderat angenommene Ergänzung des Bedarfsplanes zeige, welches Vertrauen der Feuerwehr durch Gemeinderat und Gemeindeverwaltung entgegen-gebracht werde. Gerade hier sei man auf die Expertise der Feuerwehr angewiesen um weiterhin alles für die Sicherheit notwendige für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde zu erreichen. Mit einem großen „Dankeschön“ an alle Feuerwehrangehörigen und deren PartnerInnen, an die MitarbeiterInnen der Gemeindeverwaltung -an erster Stelle Herr Philipp Jänicke- und an den Gemeinderat, schloss Bürgermeister Lang seine Ausführungen.

Im nun folgenden Grußwort der stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Agathe Meinzer, bedankte auch sie sich für das große Engagement der Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen. Es gebe immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Kreisfeuerwehrverbandes und stets die Bereitschaft zur Unterstützung. Dies sei keine Selbstverständlichkeit und die Führung des Verbandes sei dafür dankbar.

Kommandant Dominik Wolf bedankte sich für die anerkennenden Worte von Bürgermeister Lang und der stellv. Verbandsvorsitzenden Meinzer.

In Vertretung für den erkrankten Kreisbrandmeister Bordt nahm nun Kommandant Wolf die anstehenden Ehrungen und Beförderungen vor. Für 15 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurde mit dem Ehrenzeichen in Bronze des Landes Baden-Württemberg die Angehörigen Marcel Göpfrich, Tamara Handy, Gregor Hofmann, Daniel Schnürer, Dennis Sestak und Thorsten Zimmermann geehrt. Kommandant Wolf dankte für das Engagement und forderte die Geehrten zum „Weitermachen“ auf. Eine besondere Ehrung wurde den Kameraden Rolf Herrmann und Bernd Schnürer zu Teil. Beide wurden für 50 Jahre aktiven Dienst mit dem Ehrenzeichen in Gold in besonderer Ausführung des Landes Baden-Württemberg geehrt. Eine lange Zeit des aktiven Dienstes, die der Anerkennung bedürfe.

Für 10 Jahre aktives Engagement beim Spielmannszug Leopoldshafen ehrte Kommandant Wolf dann Stefanie Heine mit dem Abzeichen in Bronze der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Nach den Ehrungen nach den Landes- bzw. Bundesrichtlinien nahmen Kommandant Wolf und Bürgermeister Lang nun die Ehrungen entsprechend der Ehrenordnung der Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen vor.

Für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft zu Ehren waren danach die Kameraden Steven Handy, Stefan Schilli und Martin Streeb. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt Bernd Ratzel und für 65 Jahre Mitgliedschaft Heini Barth die Ehrungsurkunde aus den Händen von Kommandant Wolf und Bürgermeister Lang.

Als Höhepunkt der Ehrungen verlieh Kommandant Dominik Wolf die Ehrennadel der Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen in Silber an Kamerad Bruno Elsässer. In seiner Laudatio hob Wolf hervor, dass Bruno in den letzten Jahrzehnten auch ohne „offizielles Amt“ für die Feuerwehr außergewöhnliches geleistet habe. Sei es bei Umbauarbeiten an Feuerwehrfahrzeugen oder wie zuletzt bei der Erstellung einer „Ausbildungstür“. Nie gab es ein „Nein“, immer gab es Hilfe und auch Verbesserungsvorschläge. Für dieses Engagement wolle sich die Feuerwehr nun mit der Verleihung der Ehrennadel in Silber nun einmal bedanken.

Nachdem in den Abteilungsversammlungen die Beförderungen der sogenannten Mannschaftsdienstgrade bereits erfolgt war, wurden nun die Beförderungen bei den Führungskräften vorgenommen. So waren, nach Besuch der entsprechenden Lehrgänge bzw. erreichen der jeweiligen Dienstzeit, die Kameraden Daniel Schnürer zum Löschmeister, Daniel Grüning zum Oberlöschmeister und Martin Streeb zum Hauptlöschmeister zu befördern. Kommandant Wolf und der stellvertretende Kommandant Thorsten Andree überreichten die neuen Schulterklappen und die jeweiligen Beförderungsurkunden.

Ebenfalls Bestandteil der Führungsmannschaft einer Feuerwehr sind die Gerätewarte, die für das Funktionieren der Fahrzeuge und Ausrüstung sowie das einhalten der notwendigen Prüffristen Verantwortlich sind. Nach Besuch des dafür notwendigen Lehrganges konnte Kommandant Dominik Wolf deshalb in der diesjährigen Versammlung den Kameraden Thorsten Zimmermann als weiteren Gerätewart für die Abteilung Leopoldshafen bestellen.

Bevor nun der Spielmannszug traditionell die Jahreshauptversammlung mit einigen Musikstücken beendete, gab Kommandant Wolf noch einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2024. Er nannte hier die weitere Umsetzung des Bedarfsplanes sowie die Unterstützung der Fusionsfestivitäten der Gemeinde. Ebenfalls ein wesentlicher Punkt wird das weitere Voranbringen der Sanierung des Feuerwehrhauses in der Blumenstraße sein.

Er dankte abschließend nochmals Allen die zum Funktionieren unserer Feuerwehr beigetragen haben und dies auch weiterhin tun werden.

Ihre

Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen

^
Redakteur / Urheber
Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen