Rathaus mit Schriftzug

Gemeindenachricht

Zwei Brandeinsätze und 7 eingeschlossene Personen im Aufzug in der Silvesternacht


Auch die Feuerwehrleute von Eggenstein-Leopoldshafen feierten mit ihren Familien den Jahreswechsel und ließen das vergangene Jahr mit den insgesamt 130 Einsätzen Revue passieren. Doch bereits um 00:45 Uhr wurden die Feuerwehrleute von Eggenstein-Leopoldshafen über ihre Funkmeldeempfänger zum ersten Einsatz des Jahres 2023 alarmiert. Mit dem Einsatzstichwort „B-Gebüschbrand, größer als 10m x 10m“ machte sich das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 sowie der Kommandowagen mit dem stellv. Kommandanten Thorsten Andree auf den Weg in die Eisenbahnstraße. Bei Ankunft der Einsatzkräfte hatten bereits Anwohner die brennende Zypresse in einem Vorgarten abgelöscht. Während den Nachlöscharbeiten wurde von den Feuerwehrkräften mit der Wärmebildkamera die angebrannte Zypresse kontrolliert. Gegen 00:57 Uhr konnte die 9-köpfige Besatzung des HLF 20 wieder ins Feuerwehrhaus Eggenstein einrücken, hier waren weitere Feuerwehrkräfte in Bereitschaft.

Gegen 00:53 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Karlsruhe das Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/6 zu einem Wohngebäude in den Donauring. Hier waren 7 Personen in einem Aufzug eingeschlossen. Nachdem mit den eingeschlossenen Personen Kontakt aufgenommen werden konnte und alle Personen wohlauf waren, konnten die Einsatzkräfte unter Einsatzleiter Thorsten Andree den Aufzug manuell auf ein Stockwerk bewegen. Hier wurden dann über die Notentriegelung des Aufzuges die Türen manuell geöffnet und die Personen befreit. Auf dem Rückweg zum Feuerwehrhaus Leopoldshafen gegen 01:32 Uhr wurden die 8 Feuerwehrkräfte des LF 8/6 über Funk zu einem brennenden Müllcontainer in den Nordring gerufen. Nach Ankunft wurde eine Brandentwicklung aus einer verschlossenen Mülltonnenbox vorgefunden. Nach Öffnung der Mülltonnenbox wurde der brennende Müllcontainer von einem Einsatztrupp unter Atemschutz abgelöscht und anschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Gegen 01:32 Uhr konnten der Kommandowagen und das LF 8/6 wieder ins Feuerwehrhaus Leopoldshafen zurückkehren, hier wurde dann die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

^
Redakteur / Urheber
Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen