Rathaus mit Schriftzug

Gemeindenachricht

Jahreshauptversammlung der Abteilung Eggenstein im Online-Format


Eine Vielzahl der Kameradinnen und Kameraden hat sich von Daheim aus zugeschaltet. Aus dem Feuerwehrhaus Eggenstein informierten Abteilungskommandant Christian Bohlinger, seine Stellvertreter Frank Schnürer und Frank Emmerichs, Jugendgruppenleiter Jens Bogner und Kassenverwalterin Elke Maier Online über die relevantesten Punkte aus dem vergangenen Jahr.

Zum 31.12.2021 betrug die Zahl der aktiven Kräfte in der Einsatzabteilung 79 Mitglieder. Hinzu kommen die Kameraden der Altersabteilung (19). Somit konnte die Abteilung Eggenstein zum 31.12.2021 insgesamt 98 Feuerwehrangehörige verzeichnen. Unsere Jugendfeuerwehr konnte inkl. den Bambinis zum 31.12.2021 insgesamt 48 Kinder und Jugendliche verzeichnen.

Die Einsatzabteilung Eggenstein wurde 2021 zu 105 Einsätzen (95 in 2020) alarmiert. Der Schwerpunkt bei den Einsätzen lag bei der technischen Hilfeleistung (46), gefolgt von den sonstigen Einsätzen (28) und Bränden (15). Bei den sonstigen Einsätzen fällt die hohe Anzahl an Dammkontrollen während dem Rhein-Hochwasser zu Gewicht. Christian Bohlinger ging auch auf die bedeutendsten Einsätze aus dem vergangenen Jahr ein. So der Gebäudebrand am 08.03.2021 in der Kirchenstraße, der Brand eines Bauwagens am 20.05.2021 im Sportplatzweg oder der Verkehrsunfall am 02.11.2021 an der B36. Kamerad Franz Weniger war auch in 2021 in seiner Funktion als Fachberater „Schornsteinfeger“ bei Kaminbränden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe im Einsatz. Bohlinger bedankte sich bei Franz Weniger für seine geleistete Arbeit.

Im Jahr 2021 wurden insgesamt 102 Stunden für Übungs- und Sonderdienste geleistet. Der Großteil (47 Stunden) entfiel auf die Ausbildung mit dem neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 (kurz HLF 20). Gefolgt von den Sonderdiensten in Kleingruppen (30), dem Online-Unterricht (9), den Atemschutzdiensten (9) und den Maschinistendiensten (7). Der Dienstbetrieb in Präsenz beginnt in Kleingruppen ab dem 22.04.2022.

Im Bereich der Ausbildung konnten 2 Kameradinnen und Kameraden den Truppführerlehrgang absolvieren sowie 2 Kameradinnen und Kameraden ein Seminar zum Thema „Vollmasken und Pressluftatmer“ besuchen. Für das Jahr 2022 sind drei Einsatzkräfte für den Bootsführerschein (inkl. UBI-Binnenschiffahrtsfunk) und eine Einsatzkraft für den Lehrgang „Feuerwehrtechnik“ auf dem Feuerwehrboot der Landesfeuerwehrschule Bruchsal vorgesehen.

Das kameradschaftliche Zusammenleben stand dank Corona auch 2021 weitestgehend still. Ob die für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen (u.a. Vatertagsgrillfest, Tag der offenen Tür) stattfinden können, kann zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht gesagt werden. Ein Highligt im Jahr 2021 war aber die Ankunft des HLF 20 am 29.07.2021, welche aufgrund den zum damaligen Zeitpunkt niedrigen Inzidenzen in Präsenz stattinden konnte.

Nach dem Restart am 08.06.2021 musste unsere Jugendgruppe ihren Dienst bereits am 16.11.2021 wieder einstellen. Insgesamt konnten vor Ort nur 17 Dienstabende durchgeführt werden. Alternativ fanden 14-tägige Onlinedienste statt. Für 2022 ist der Restart am 05.04.2022 geplant. Als Highlights in diesem Jahr ist eine Übernachtungsaktion am Gerätehaus sowie das 50-Jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen geplant.

Kassenverwalterin Elke Maier konnte sich in ihrem Bericht über die Finanzen der Feuerwehrabteilung äußerst kurzfassen, da nur sehr wenige Einnahmen und Ausgaben im Berichtsjahr 2021 zu verzeichnen waren. Eine korrekte Kassenführung bescheinigten die Prüfer Sven Horntrich und Markus Grundel.

Nach Ablauf der Legislaturperiode standen in diesem Jahr die Wahlen des Abteilungskommandos auf der Tagesordnung. Kamerad Frank Schnürer entschied sich vor der Versammlung, nicht erneut für das Amt des stellv. Abteilungskommandanten zu kandidieren. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Frank Schnürer, für die jahrelange sehr gute und zuverlässige Zusammenarbeit. Gewählt wurden die Kameraden Christian Bohlinger (zum Abteilungskommandant), Frank Emmerichs (zum 1. Stellv. Abteilungskommandanten) und David Westenfelder (zum 2. Stellv. Abteilungskommandant). Alle drei haben das Amt angenommen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die gewählten Kameraden.

Zum Schluss seiner Ansprache bedankte sich Bohlinger bei allen Feuerwehrangehörigen, Funktionsträgern und Gerätewarten für die in vielen Stunden geleistete, sehr gute Arbeit. Ein besonderer Dank ging an den Bürgermeister Bernd Stober, an den Gemeinderat, an die Gemeindeverwaltung, an Kommandant Dominik Wolf und an seine beiden Stellvertreter Frank Schnürer und Frank Emmerichs für die Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Nach den abschließenden Ausführungen des Abteilungskommandanten richtete unser Kommandant Dominik Wolf noch ein Grußwort an die Versammlung. Auch er ließ im Anschluss in kurzen Worten nochmals die vergangenen zwei Jahre aus seiner Sicht Revue passieren und dankte den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit. Mit dem Wunsch für eine jederzeit gesunde Rückkehr von den Einsätzen schloss er sein Grußwort.

^
Redakteur / Urheber
Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen