Rathaus mit Schriftzug

Gemeindenachricht

Der Alte Hafen kommt ins Kino


Wer in den letzten zwei Wochen am Alten Hafen spazieren ging, war mitunter etwas verwirrt. Der Alte Badplatz bei „Tante Polly“, (dem alten „Pirat“), ist zugestellt mit seltsamen Wohnwägen, Catering und Autos aus Stuttgart, Berlin, Wiesbaden, Karlsruhe und München, Bierbänken und Biertischen und Menschen mit Funkgeräten, von einem Ende zum anderen laufend.

Vom 8. bis 30. November 2021 gastiert die Produktionsfirma Kurhaus aus Baden-Baden zu einem Dreh am Alten Hafen. 2023 soll der Kinofilm „Der Vogel“ ins Kino kommen. In den Hauptrollen ein Papagei und seine Besitzer. Die Familie wohnt an einem See (der Alte Hafen) und erlebt so einiges mit ihrem Papagei, der seltsame Parolen spricht. In der Tragikomödie wird eine Bootsfahrt der Familie in dem Beiboot Leopold der Museumsfähre zu sehen sein, ein Drohnenflug, der die Flugperspektive des Papageis darstellen soll, Innen- und Außenaufnahmen des Ferienhauses am Hafenbecken, sowie Nachtaufnahmen am Hafen.

Vergangene Woche konnte man zu später Stunde Flutlicht am Hafen sehen und viele Statisten in Wutbürgerstimmung und passenden, kurzen Haarschnitten, die laute Parolen von sich gaben. Dazu wurde schon vor Wochen in Facebook in der Ortsgruppe Eggenstein-Leopoldshafen um männliche Statisten geworben. Mitunter kann man auch Schauspielgrößen wie Hans Löw, Ulrike Krumbiegel, Michael Wittenborn und Britta Hammelstein am Hafen spazieren sehen. Für den Regisseur Christian Werner, der schon einige Filmpreise gewonnen hat, ist es sein erster Kinofilm.

Wenn dann am Dienstag nächster Woche der Film abgedreht ist, wird es noch Einiges zu tun geben, bis er auf der Leinwand gesehen werden kann. Seien wir also gespannt, auf den Alten Hafen Leopoldshafen, wenn er 2023 ins Kino kommt.

Text Anke Jahraus