Sperrmüll

Die Sperrmüllsammlung erfolgt im Landkreis Karlsruhe durch den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe. Über die Sperrmüllsammlung werden Abfälle entsorgt, die wegen ihrer Größe nicht in die Abfallgefäße passen.

ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE

  • Sperrmüll wird nur nach vorheriger Anmeldung und Terminvereinbarung abgeholt.
  • Der Abholtermin liegt im Zeitraum von maximal 8 Wochen nach Anmeldung.
  • Eine Abholung je Sperrmüllart und Wohneinheit sind kostenfrei.
  • Restsperrmüll, Altholz, Metall bzw. Elektrogroßgeräte werden getrennt voneinander mit verschiedenen Fahrzeugen abgefahren.
  • Wegen der getrennten Abfuhr ist der Sperrmüll auch sortiert nach den drei Sperrmüllarten bereitzustellen.
  • Die Abfälle dürfen frühestens am Vortag der vereinbarten Abholung bereitgestellt werden.
  • Die Abfälle müssen am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr morgens am Straßenrand bereitstehen.
  • Die Sperrmüllabfuhr kann sich wegen der getrennten Sammlung über maximal drei Werktage hinziehen. So lange muss der Sperrmüll bereitgestellt bleiben.
  • Sollte die Abfuhr nach drei Werktagen noch nicht komplett erfolgt sein, bitte Reklamation unter der kostenfreien Servicenummer 0800 2 160 150 (Mo. - Fr. 7.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr)

Nicht zum Sperrmüll gehören:
Bauschutt, Säcke mit Hausmüll, Flachglas (Fenster, Spiegel), Schadstoffe bzw. gefährliche Abfälle (Farben, Lacke, Altholz aus dem Außenbereich, teerhaltige Dachpappe, Eternit, Asbest, asbesthaltige Geräte), Reifen.
Tipps zur Entsorgung dieser Stoffe erhalten Sie im Abfall-ABC.

Anmeldung zur Sperrmüllsammlung

Die Anmeldung zur Sperrmüllsammlung kann rund um die Uhr auf der Seite des Abfallwirtschaftsbetribes des Landkreises Karlsruhe erfolgen.Sie benötigen hierfür Ihre Kundennummer und Ihr Passwort, dass Ihnen vom abfallwirtschaftsbetrieb zur Verfügung gestellt wird.

Die Anmeldung kann auch telefonisch unter der Telefonnummer 0800 2982030 erfolgen.