Agendagruppe Umwelt (AGU)

Wer wir sind

Die Agenda Gruppe Umwelt ist eine von insgesamt sieben Agendagruppen, die sich im Jahr 2000 im Rahmen der Agenda 21 gegründet haben. Derzeit sind wir etwa 8-10 Mitglieder, die sich regelmäßig zu Sitzungen treffen. Gäste sind uns jederzeit herzlich willkommen. Jeder Teilnehmer bringt sein individuelles Wissen und Können ein.

Allen gemeinsam ist die Naturverbundenheit und der Wille, unsere Umwelt zu schützen und für nachfolgende Generationen zu erhalten. Wir würden uns sehr freuen, wenn weitere Bürger unserer Gemeinde bereit wären, uns mit Rat und Tat engagiert zu unterstützen.

Termine der AG Umwelt

Die regelmäßigen Treffen finden an jedem dritten Donnerstag im Monat, wenn nichts anderes angegeben ist, im Nebengebäude des Rathauses in Eggenstein statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Termine für 2021:

21.1./18.2./18.3./
15.4./20.5./17.6./
15.7./19.8./16.9./
21.10./18.11. sowie 16.12.2021

Ziele der Agenda Gruppe Umwelt

Nachhaltiger Umgang mit Flächen und Ressourcen

  • Entwicklung von Grundsätzen zur ökologischen Landwirtschaft, die für die Verpachtung der gemeindeeigenen Flächen angesetzt werden sollen.

Erhalt der Landschaft in Qualität und Vielfalt

  • Schutz der Rheinauen und Überflutungsbereiche
  • Nachhaltige Nutzung der forst- und landwirtschaftlichen Flächen

Energieeinsparung und Klimaschutz

  • Verbesserung des innerörtlichen Kleinklimas durch Verminderung von Luftschadstoffen und Lärmbelästigungen
  • Einsatz moderner Technologien zur Senkung des Energie- und Wasserverbrauchs
  • Entwicklung eines Konzeptes zum Nebeneinander von Naturschutz, Freizeitnutzung und Bewirtschaftung

Projekte

Biotopvernetzung

Weiterentwicklung des bestehenden Konzeptes der Biotopvernetzung einschließlich Bestandserfassung, Aufbereitung der Grundlagen und Definition der Ziele.

Leitbild Wald

Der Wald in Eggenstein-Leopoldshafen soll ein Wald mit höchstmöglichem gesellschaftlichen Nutzen und reicher ökologischer Ausstattung sein. Dafür hat die AG Umwelt ein Leitbild ausgearbeitet, in dem die Grundregeln, die gesetzlichen Rahmenbedingungen (Landeswaldgesetz, Natura 2000, etc.), die Ziele (Schutz, Erholung, Nutzung), die Grundsätze zur forstlichen Bewirtschaftung sowie die Leitlinien für die Arbeit im Wald beschrieben sind.

Forsteinrichtungswerk

Die AG Umwelt begleitet – durchaus kritisch – die Empfehlungen der Forstverwaltung zu Pflanz-, Pflege- und Hiebsmaßnahmen.

Life Projekt „Lebendige Rheinauen“

Zur Optimierung der Maßnahme konzipiert die AG Umwelt Vorschläge zur Verbesserung der Gesamtsituation im Bereich Alter Hafen Leopoldshafen (Entschlammung Alter Hafen, Ausbaggerung ehem. Schifffahrtsrinne, Anbindung des Niederauwassers) sowie zur schonenden Umwandlung von Waldflächen (Verzicht auf Kahlhieb).

Sanierung Rheinhochwasserdamm XXX

Die AG Umwelt beschäftigt sich mit dem Planfeststellungsverfahren und erarbeitet Alternativen zur Vorlandanbindung als Ausgleichsmaßnahme.

Anlage einer Blühwiese im Bürgerpark

Im Mai 2018 hat die AGU im Bürgerpark eine Blühwiese angelegt, um zu zeigen, dass der Bürgerpark auch bunt und insektenfreundlich sein kann.

Blumenwiese
Blumenwiese

Anlage einer Kräuterspirale in Leopoldshafen

Im September 2018 hat die AGU auf dem Gelände vor der katholischen Kirche in Leopoldshafen eine Kräuterspirale angelegt. Hier können Bürgerinnen das ganze Jahr über Kräuter ernten. Mit Hilfe der von der Leobande hergestellten Schilder können die verschiedenen Kräuter zugeordnet werden.

Kräuterspirale

Schutz von Wildbienenstandorten

An vielen Stellen im Ortsbereich leben oft unerkannt viele Arten von Wildbienen. Durch Pflegemaßnahmen des Straßenbegleitgrüns kommt es immer wieder zu Eingriffen, die für den Schutz und die Förderung von Wildbienen und Insekten ungünstig sind. Die AGU macht auf diese Standorte aufmerksam und weist daraufhin. Eine Liste der bekannten Standorte ist verfügbar. Ein Beispiel sind die öffentlichen Hangflächen im Bereich der Fußgängerunterführung Leopoldstraße in Leopoldshafen. Ein weiteres die Efeu-Hecken auf dem Friedhof in Eggenstein.

Bienen

Innerörtliche Grünpflege

Auf Initiative der AGU wird das Konzept für die innerörtliche Grünpflegeüberarbeitet. Der Schwerpunkt der Maßnahmen soll von wirtschaftlichen auf ökologische Gesichtspunkte verschoben werden. Dies kann gelingen durch schrittweise Umstellung von intensiv gepflegten innerörtlichen Grünflächen auf extensiv gepflegte Grünflächen, durch die Anlage von Blühwiesen im Bürgerpark und die Anlage weiterer innerörtlicher Grünflächen mit bienenfreundlichen Samenmischungen.

Kooperation AGU und Schulen

Bau und Aufhängen von Nistkästen auf dem Gelände der Gemeinschaftsschule. Jährliche Kontrolle und Reinigung der Nistkästen. Bienenfreundliche Anlage des Schulgartens der Lindenschule. Optimierung und Aufstellung des Insektenhotels. Geplant ist Anlage und Unterhalt einer Blühwiese im Schulhofgelände der Lindenschule Eggenstein bei der Gymnastikhalle.

Lindenschule
GMS

Erhalt eines Orchideenbiotops

In Kooperation mit Forst und Jagdpächtern werden die Waldwege und Rückegassen gemäht und freigehalten. Die Bereiche werden von Goldrute befreit, um die Wachstumsbedingungen für die heimischen Orchideen zu verbessern. 

Orchideenstandort
Logo der AGU

Agendagruppe Umwelt

Tauberring 9a
76344 Eggenstein-Leopoldshafen 07247 8500155

agumwelt@egg-leo.de

Roll-up der AGUzoom
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel: 0721 97886-0 • Fax: 0721 97886-23 • E-Mail: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten (tel. voranmelden):
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr
Do 14.00-18.00 Uhr