1
2
3
4
5
6

Wie eine große Familie

10.12.2018

Stimmungsvoll und abwechslungsreich mit Musik und Gesang feierten wir den 2. Advent mit Nikolaustag und Adventssingen. Am Freitag hatte die Gemeinde unsere Senioren in die Rheinhalle zur gemeinsamen Feier eingeladen. Bürgermeister Stober gab bei allen drei Feiern einen kurzen Rückblick auf die Geschehnisse des ablaufenden Jahres und stand für persönliche Gespräche zur Verfügung. Es ging sehr familiär zu. Ganz großer Dank an alle, die in irgendeiner Weise mitgewirkt haben, und das waren sehr viele.

Adventsfeier Rheinhallezoom
Adventsfeier Rheinhalle

Und wenn die Klänge der Kapelle Münchgesang erklingen, dann ist es wieder soweit. Es weihnachtet und dies feiern wir mit unseren lebenserfahrenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in der Rheinhalle. Stimmungsvoll, abwechslungsreich, mit Film, Musik, Gesang, Witz und vielen Informationen. Fast familiär geht es zu. Man kennt sich, trifft Bekannte, die man länger nicht gesehen hat und hat jede Menge Gesprächsstoff. Dafür sorgt auch der Rückblick des Bürgermeisters auf die Geschehnisse des ablaufenden Jahres und der Ausblick auf das, was kommen wird.

Sandra Bauer, die Assistentin des Bürgermeisters, hat ein unterhaltsames Programm zusammengestellt und alles bestens organisiert. Von den Mitgliedern des Gemeinderates und des Seniorenbeirats servierte Schnitzel, Kartoffelsalat, Bauernbrot, Kaffee und Kuchen sowie Getränke ganz nach Belieben sorgten fürs leibliche Wohl. Der Film von Michael Martin mit dem zugehörigen Quiz, die Geschichte zur Weihnachtsbescherung, gelesen von Arnold Hofheinz, und die musikalisch-lustige Einlage „Aber sonst gesund“ von den Grabbeschnawwl ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Publikumsliebling war das goldige Tanzpaar der LCC-Jugend Amelie und Max, die den kräftigen Applaus mit einer Zulage belohnten. Das gemeinschaftliche Singen traditioneller Weihnachtslieder bildete den stimmungsvollen Abschluss des wunderschönen Nachmittags. 

Über die vielen positiven Rückmeldungen der Gäste und den Dank, den auch der Sprecher des Seniorenbeirats im Auftrag der Anwesenden formulierte, haben sich die Mitarbeiter der Verwaltung sowie die Mitglieder des Gemeinderates sehr gefreut.
Sätze wie der folgende einer Besucherin motivieren die ganze Mannschaft: „Eigentlich wollte ich gar nicht kommen, weil ich nicht mehr so gern aus dem Haus gehe. Aber dann habe ich all die Bekannten von früher wieder getroffen und es war so schön.“ Ebenso wie dem Bürgermeister ist es seiner Assistentin ein Herzensanliegen, dass sich die knapp 400 Gäste wohlfühlen, einen vergnüglichen Nachmittag verleben und nächstes Jahr gerne wiederkommen.

Fotos: Ralf Schreck 

Gemeinsames Adventssingen 

Wie bereits Tage zuvor angekündigt, hat das Wetter dieses Mal nicht den schönen Rahmen eines Adventssingens vermittelt, was dazu geführt hat, dass ein Teil der Bevölkerung an diesem 2. Advent das eigene Haus erst gar nicht verlassen hat. Herzlichen Dank an diejenigen, die dennoch gekommen sind. Die kulturellen Vorträge unserer Vereine hörten sich in der Kirche mit der guten Akustik noch schöner an. Gelitten haben unsere Aktiven an den Verkaufsständen, die mit sehr viel Mühe und im Regen alles liebevoll weihnachtlich dekoriert hatten. Dafür danke ich den Wassersportfreunden, dem Kindergarten Spielkiste, der TGE Indiacagruppe, dem Fischerverein, den Naturfreunden und der Evangelischen Kirchengemeinde für den Spüldienst, Kaffee und Kuchen sowie der Bereitstellung aller Räumlichkeiten. Mein besonderer Dank geht an Klaus Stadler für die Technik und an die 16 Helfer, die am Samstag bei Wind und Regen die Hütten sowie die Beleuchtung aufgebaut haben und am Montag in Rekordzeit alles wieder an seinem Platz hatten.
Was wäre das Adventssingen ohne unsere aktiven Kulturvereine mit ihrem sehr abwechslungsreichen und beeindruckendem Spektrum. Der Posaunenchor, der Gesangverein Frohsinn, der Schulchor der Lindenschule, Coro Ragazzi sowie Accelerando, die drei Fidelia Chöre und der Musikverein Lyra sowie Ansprachen von Pfarrer Christoph Lang und Bürgermeister Bernd Stober brachten der Veranstaltung den festlichen Rahmen. Danke  für euer Mitwirken und euer Engagement.
Ein wunderschönes und besinnliches Adventssingen endete dann doch noch unter freiem Himmel mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Stille Nacht“.
Das Ortskartell Eggenstein-Leopoldshafen wünscht allen eine friedvolle Vor-/Weihnachtszeit.     

Mario Schönleber und Thomas Dienst für das Ortskartell Eggenstein-Leopoldshafen e.V.   

Bürgermeister Stober gibt einen Rückblick übers ablaufende Jahr
Adventsfeier Rheinhallezoom
Adventsfeier Rheinhalle
2-tägiger Nikolaustag ums Museum mit besonderen Angeboten für Kinder, klein aber fein. DANKE!zoom
2-tägiger Nikolaustag ums Museum mit besonderen Angeboten für Kinder, klein aber fein. DANKE!
Gemeinsames Adventssingen mit sehr umfangreichem Programm unserer örtlichen Kulturvereinezoom
Gemeinsames Adventssingen mit sehr umfangreichem Programm unserer örtlichen Kulturvereine
Mario Schönleber, Vorsitzender Ortskartell Eggenstein-Leopoldshafen, zusammen mit Thomas Dienst Organisator des Adventssingens.zoom
Mario Schönleber, Vorsitzender Ortskartell Eggenstein-Leopoldshafen, zusammen mit Thomas Dienst Organisator des Adventssingens.

Ganz herzlichen Dank an Mario Schönleber und Thomas Dienst sowie an alle Mitwirkenden und das ganze Team!

 
Adventssingen Eggenstein-Leopoldshafenzoom
Adventssingen Eggenstein-Leopoldshafen
Nikolaustag rund ums Museum, speziell für Kinder tollzoom
Nikolaustag rund ums Museum, speziell für Kinder toll
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook