1
2
3
4
5
6

Corona-Tests für Beschäftigte an Schulen und Kitas

24.02.2021

„Dem besonderen Engagement der Flora- und Curie-Apotheke ist es zu verdanken, dass sich ein Großteil der Kita-Beschäftigten direkt in der Einrichtung zweimal wöchentlich testen lassen können“, lobt Hauptamtsleiter Jürgen Ehrmann den Einsatz von Verena Wagner und Julian Leichsenring. Beide kamen bereits in der ersten Woche der Öffnung auf Wunsch direkt in die Einrichtungen, um die Antigenschnelltests vorzunehmen. Die Ausweitung der Testkapazitäten trägt zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei.

Ein wichtiger Baustein für Lockerungen angesichts immer noch nicht ausreichender Lieferungen von Impfstoff sind Testungen, um frühzeitig COVID-19-Infektionen zu erkennen und deren Weiterverbreitung zu verhindern. Vor allem vor dem Hintergrund der wesentlich ansteckenderen Virus-Mutationen ist ein breites Testangebot wichtig.

Die in Präsenz tätigen Beschäftigten in Schulen und Kitas haben die Möglichkeit, sich freiwillig zweimal pro Woche anlasslos auf das Coronavirus testen zu lassen. Das Land übernimmt die anfallenden Kosten zunächst bis zum 31. März. Die Antigenschnelltests können bei Haus- oder Facharztpraxen, Corona-Schwerpunktpraxen sowie in manchen Apotheken durchgeführt werden. Den Mitarbeitenden wurde von der Gemeindeverwaltung die erforderliche Bescheinigung der sog. PoC-Testberechtigung ausgestellt.

„Dem besonderen Engagement der Flora- und Curie-Apotheke ist es zu verdanken, dass sich ein Großteil der Kita-Beschäftigten direkt in der Einrichtung zweimal wöchentlich testen lassen können“, lobt Hauptamtsleiter Jürgen Ehrmann den Einsatz von Verena Wagner und Julian Leichsenring. Beide kommen auf Wunsch direkt in die Einrichtungen, um die Antigenschnelltests vorzunehmen. Die Curie-Apotheke deckt den Ortsteil Leopoldshafen ab und die Flora-Apotheke Eggenstein. Julian Leichsenring, Inhaber der Curie-Apotheke, war bereits einen Tag nach Öffnung in den drei Kitas im Ortsteil Leopoldshafen.

Die Gemeindeverwaltung arbeitet eng mit unseren beiden Apotheken zusammen, damit sich die Beschäftigten der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen möglichst einfach testen lassen können. Seit dieser Woche können sich ErzieherInnen und LehrerInnen impfen lassen, ebenso wie die weiteren Zugehörigen der zweiten Priorität der Empfehlung der Ständigen Impfkommission.

Kostenpflichtige Testmöglichkeit für alle
Die Inhaberin der Flora-Apotheke, Verena Wagner, bietet bereits seit einiger Zeit öffentlich kostenpflichtige Corona-Schnelltests an. Der Test dauert ca. 10 min und wird über einen Nasenabstrich genommen.
Die Testung erfolgt nach Termin mit Voranmeldung unter www.flora-eggenstein.de im Hof der Apotheke in der Hauptstraße. Das Testergebnis steht bereits nach kurzer Zeit zur Verfügung und wird als Zertifikat als E-Mail versandt. 

Aufgrund der steigenden Nachfrage reicht das bestehende Zelt im Hof für die Tests nicht mehr aus. Deshalb stellt die Gemeindeverwaltung der Flora-Apotheke den Kronesaal für die Durchführung der Tests zur Verfügung. 

Die Ausweitung der Testkapazitäten trägt zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei.

Corona-Virus: Wichtige Infos

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel: 0721 97886-0 • Fax: 0721 97886-23 • E-Mail: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten (tel. voranmelden):
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr
Do 14.00-18.00 Uhr