Eggenstein-Leopoldshafen im Herbst
Eggenstein-Leopoldshafen im Herbst
Idyllisch entspannend zu jeder Jahreszeit ist die Umgebung von Eggenstein-Leopoldshafen.
Herbst im Alten Hafen
Herbst im Alten Hafen
Foto "Traum in Gelb" stammt von Alfred Volk aus Karlsruhe
 
 
1
Eggenstein-Leopoldshafen im Herbst
Idyllisch entspannend zu jeder Jahreszeit ist die Umgebung von Eggenstein-Leopoldshafen.
2
3
4
Herbst im Alten Hafen
Foto "Traum in Gelb" stammt von Alfred Volk aus Karlsruhe
5
6

Neujahrsempfang 2020

13.01.2020

Bürgermeister Stober begrüßte beim Neujahrsempfang Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche in verschiedenen Funktionen unser Gemeindeleben maßgeblich prägen und auch repräsentieren. Dies ist der passende Rahmen, um Menschen aus unserer Mitte für außergewöhnliche Leistungen auf unterschiedlichen Gebieten wertzuschätzen und über die Entwicklung unserer Gemeinde zu informieren.

Neujahrsansprache

Bürgermeister Stober reflektierte in seiner Ansprache die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Bundespolitik auf die Situation und Handlungsmöglichkeiten in unserer Gemeinde. Hierbei machte er vor allem 6 Komplexe aus: 

  • Klimaschutz, Insektensterben und CO²-Einsparung mit Mobilitätswandel 
  • Digitalisierung, Telekommunikation und Arbeitswelt 4.0 
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt, Sicherheitsfragen und Hass in sozialen Medien 
  • Investitionsstau in Deutschland und drohender wirtschaftlicher Abschwung 
  • Soziale Gerechtigkeit, Zweiteilung der Gesellschaft sowie die Herausforderungen Pflege und Bildung 
  • Wohnungsnot

Der Nachfragedruck nach Wohnraum und Bauplätzen sei groß, daraus ergäbe sich eine gesellschaftliche Verantwortung, auch gegenüber unseren Nachbarkommunen. Zudem sei qualitatives Wachstum und aktive Steuerung der Gemeindeentwicklung auch im Hinblick auf die Altersstruktur wichtig. Im Flächennutzungsplan 2030, den Baugebieten N5, Hagsfelder Weg, Penny-Markt und innerörtlichen Bebauungsplänen habe dies seinen Niederschlag gefunden. 

Mit bezahlbarem Wohnraum und dem bedarfsgerechten Kinderbetreuungsangebot sei Eggenstein-Leopoldshafen für junge Familien attraktiv. Investitionsstau lasse man nicht aufkommen, sondern arbeite kontinuierlich an der Erhaltung und Optimierung der technischen Infrastruktur wie beispielsweise dem Neubau des Wasserwerks im Tiefgestade, dem Ausbau des Klärwerks sowie dem Straßen- und Kanalsanierungs-Programm, in welches Brücken und Radwege einbezogen sind. 

Die aktuelle Haushaltslage mit circa 15 Millionen liquiden Reserven bietet dafür auch die nächsten Jahre eine solide Grundlage, so dass wir in 2020 auf Gebühren- und Steuererhöhungen verzichten können. 

Beim Breitbandausbau seien wir immer noch Entwicklungsland. Dafür machte Stober bundespolitische Versäumnisse verantwortlich. Er stellte in Aussicht, dass sich aufgrund der Beteiligung an der Breitbandinitiative  des Landkreises auch örtlich Möglichkeiten ergeben könnten. 

Einen hohen Stellenwert misst der Bürgermeister dem gesellschaftlichen Zusammenhalt bei und ist davon überzeugt, dass manche Probleme gar nicht erst entstehen, wenn sich die Menschen in ihrem Umfeld wohlfühlen, ihre Anliegen ernst genommen werden und wir eine starke Ortsgemeinschaft haben. Ehrenamt und gemeinschaftliche Veranstaltungen mit Begegnungsmöglichkeiten für die Bevölkerung wie dieses Jahr bei „50 Jahre Vogelpark“, dem Dorffest und dem großen Kinderfest leisten einen wichtigen Beitrag.  

Beim Klimaschutz haben wir örtliche Möglichkeiten beim Erhalt der Natur, dem Kampf gegen das Insektensterben, der Neukonzeption von Mobilität, dem Energiemanagement von Gebäuden u.v.m.. „Dazu gibt es bei uns schon seit längerem erfolgreiche Projekte, weitere Anträge wurden gestellt und mehrere bürgerschaftlich organisierte Initiativen wurden gestartet“, führte Stober aus und forderte dazu auf, sich gerne mit Ideen und Taten beim Umwelttag am 21. März in unserer Gemeinde einzubringen. 

Foto Neujahrsempfang zoom
Neujahrsempfang, Ehrung BSVzoom
Neujahrsempfang  Ehrung Jugendorchester Musikverein Lyrazoom
Neujahrsempfang, Ehrung Chor Gemeinschaftsschule mit Dirigentin Sabine Neck
Neujahrsempfang, Ehrung Chor Gemeinschaftsschule mit Dirigentin Sabine Neck

Fotos Ralf Schreck und Gemeinde

Eine Jury entscheidet aufgrund der Vorschläge aus der Bevölkerung über die vorzunehmenden Ehrungen. Wenn Sie Vorschläge haben, wenden Sie sich gerne an die Organisatorin des Neujahrsempfangs Sandra Bauer.

Bauer, Sandra

Assistentin des Bürgermeisters

Friedrichstraße 32
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
0721 97886-12
0721 97886-23
s.bauer@egg-leo.de

Übrigens das Bühnenbild wurde von Klaus Stadler gestaltet.

 

Ehrung besonderer Leistungen

Das Jugendorchester des Musikvereins Lyra nahm unter der Leitung von Dirigent Marvin Stutz äußerst erfolgreich an einem überregionalen Wertungsspielen in Stockach am Bodensee teil. Insgesamt 17 Orchester stellten sich dort der Wertung einer vierköpfigen Jury. In der höchsten vertretenen Kategorie, der „Mittelstufe“, erreichte das Orchester die Bestwertung „Ausgezeichnet“ und landete damit „punktgleich“ mit dem erstplatzierten Jugendblasorchester der Musikschule Stockach knapp auf dem 2. Platz. Bewertet wurde der Vortrag von zwei Stücken in den Kriterien Musikalität, Interpretation, Technische Ausführung und Klangqualität. 

Stefanie Köhler und Max Frank haben sich mit viel Fleiß das Jugendmusiker-Leistungsabzeichen in Gold erarbeitet. Die Prüfung besteht aus 3 Teilen: Musik-Theorie, Gehörbildung und Praxis. Zu den Prüfungsaufgaben gehört es, etwa ein Lied nach Gehör zu notieren, bekannt ist lediglich der Anfangston und die Tonart. Im praktischen Teil sind mehrere sehr anspruchsvolle Stücke, unter anderem auch eines mit Klavierbegleitung vorzutragen. Dieses Abzeichen kann anders als bei Sportabzeichen nur einmalig abgelegt werden.  

Obwohl Annika Heine und Katharina Fucec erst seit einem Jahr am Spielbetrieb des 1. Boule Club Eggenstein teilnehmen, konnten sie Erfolge feiern. Annika Heine holte bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften in ihrer Altersklasse den 1. Platz . Bei den deutschen Meisterschaften ihrer Altersklasse belegte sie ebenfalls den 1. Platz und darf sich jetzt schon deutsche Meisterin nennen! Katharina Fucec belegte bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften in ihrer Altersklasse den großartigen 2. Platz. Bei den deutschen Meisterschaften ihrer Altersklasse belegte sie den hervorragenden 3 . Platz im Boule-Turnier.

Mirko Herrmann betreibt Kanu-Rennsport bei den Rheinbrüdern Karlsruhe in der Altersklasse der Junioren. Er belegte bei den Süddeutschen Meisterschaften im Juli in Mannheim den 2. Platz im K2 über 500 m und den 1. Platz im K4 über 1000 m.  Bei den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg an der Havel belegte er den 2. Platz im K4 über 1000 m.  

Mit großem Erfolg hat die Gemeinschaftsschule Eggenstein auch in diesem Jahr am Karlsruher Kinderchorwettbewerb für Grundschulen „Sing mit!“ teilgenommen. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe und dem Landesmusikrat Baden-Württemberg. Für seinen großartigen Auftritt wurde der Chor, unter der Leitung von Sabine Neck, mit dem 1. Preis belohnt.  

Gero Heitmann und Herbert Hölzer haben schon über 125 Mal Blut gespendet, Manfred Berger und Roland Steinhoff  über 100 Mal. Alle vier haben für dieses nachhaltige soziale Engagement die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz des Deutschen Roten Kreuzes erhalten.

Kerstin Pfirrmann ist seit ihrer Studentenzeit Mitglied der TG Eggenstein und tritt  in der 1. Mannschaft zu Ligawettkämpfen an. Bei den Badischen Senioren-Meisterschaften Geräteturnen in Gengenbach erzielte sie im Kür-Vierkampf W 35 (35-39 Jahre) den 1. Platz und wurde Badische Seniorenmeisterin. Bei der Teilnahme am 21. International Gymnastics Tournament " Latvian Veterans Open" im lettischen Riga belegte sie den 1. Platz im Kürvierkampf (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken, Boden).  Am 26. Oktober wurde sie wieder „Deutsche Meisterin der Seniorinnen“.

Bernd Nees und Harald Schmitt belegten bei der Baden-Württembergische Kata-Meisterschaften im Ju-no-Kata den 1. Platz. Bereits in 2018 belegten beide den 2. Platz.  Die verschiedenen Kata im Judo sind festgelegte Abfolgen von Techniken, die die Prinzipien des Judo darstellen sollen. Im Gegensatz zu anderen Kampfsportarten werden diese im Judo immer mit Partner durchgeführt. Die Juno Kata, die Bestandteil der Prüfung zum 4. Dan (4. schwarzer Gürtel) ist, soll die Prinzipien von Angriff und Verteidigung, des Gleichgewichtbrechens und des Siegens durch Nachgeben veranschaulichen. Beginnend mit der Begrüßungszeremonie bis zum Angrüßen ist jede Bewegung, jeder Schritt, jede Angriff- und Verteidigungstechnik genau vorgegeben. Ziel ist es, dies möglichst exakt vorzuführen. 

Der Badminton-Sportverein hat auch im Jahr 2019 wieder herausragende Erfolge erreicht. Viele Individualwettbewerbe wurden bei der Jugend und auch bei den Erwachsenen gewonnen wie z.B. - 1., 2. und 3. Platz bei den Südostdeutschen Meisterschaften - 1 und 2. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften - 3. Platz Deutsche Hochschulmeisterschaft.

Auch bei den Mannschaftswettbewerben war der BSV erfolgreich:
- Die U 15-Mannschaft wurde Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister.
- Die U 19-Mannschaft wurde Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister und belegte den 3. Platz bei der Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaft.
- Die 1. Mannschaft belegte den Platz 3 bei der Regionalliga Südost 2018/2019.   

Erfolgreich waren unter anderem Fabian Schlenga, Tristan Inhoven, Jonas Schmid, Anna-Lena Zorn, Marlene Samann, Yvonne Geimer, Rebecca Linder, Mathilde Kervio, Niklas Ditter, Clément Kervio, Simon Sander,  Mathis Alt, Richard Samann, Stefan Pfleging. 

Herzlichen Glückwunsch und Anerkennung und Respekt für diese Leistungen!

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Logo der Behördennummer 115zoom

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook