Krokusse im Frühling
Krokusse im Frühling
Foto von Ralf Schreck
Magnolie im Friedhof Eggenstein
Magnolie im Friedhof Eggenstein
Foto von Ralf Schreck, Frühling 2019
 
 
Krokusse im Frühling
Foto von Ralf Schreck
1
Magnolie im Friedhof Eggenstein
Foto von Ralf Schreck, Frühling 2019
2
3
4
5
6

Neujahrsempfang 2019

14.01.2019

Bürgermeister Stober begrüßte beim Neujahrsempfang Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche in verschiedenen Funktionen unser Gemeindeleben maßgeblich prägen und auch repräsentieren. Dies ist der passende Rahmen, um Menschen aus unserer Mitte für außergewöhnliche Leistungen auf unterschiedlichen Gebieten wertzuschätzen und über die Entwicklung unserer Gemeinde zu informieren.

Neujahrsansprache

Bürgermeister Stober erwartet politisch ein spannendes Jahr, sowohl in der großen Politik als auch vor Ort mit den anstehenden Kommunalwahlen im Mai. Er hofft, die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Gemeinderat auch im neuen Gremium konstruktiv weiterführen zu können. Vier wesentliche Themenkomplexe über die regelmäßigen Aufgaben hinausgehend macht er aus, die uns in 2019 herausfordern bei der Fortsetzung der bislang erfreulichen Entwicklung unserer Gemeinde:

  • Fehlender Wohnraum
    -> Entwicklung des Baugebietes N5 sowie Hagsfelder Weg
  • Die Technische Infrastruktur
    -> Großprojekte Neubau Wasserwerk mit Fernleitung sowie Optimierung Klärwerk
  • Das soziale Umfeld
    -> familienfreundliche Kommune bleiben, d.h. ausreichend Plätze in modernen Kitas sowie qualifiziertes Personal und intelligenter Umgang mit Bundesgesetzen wie „GuteKita-Gesetz“, „StarkeFamilien-Gesetz“,  „Digitalen Schule“ 
  • Die Digitalisierung
    -> Anschluss halten und aus den vielen Aspekten die nutzbringenden auswählen

Die gute Finanzlage mit rund 15 Millionen Euro im Sparstrumpf ist eine beruhigende aber auch erforderliche Ausgangslage für die Bewältigung dieser Herausforderungen. Bürgermeister Stober dankte seiner Kämmerin Tanja Eickel und ihrem Team für das Engagement bei der grundlegenden Umstellung des  Buchführungssystems. Ein Großprojekt, welches nun schon über Jahre währt. 2019 wird der erste doppische Haushalt verabschiedet. 

Insgesamt gilt es die innere Verwaltung fit zu machen. Als Ergebnis einer extern durchgeführten Organisationsuntersuchung wird zusätzliches qualifiziertes Personal eingestellt, was bei der guten Arbeitsmarktlage verbunden mit der starken Konkurrenzsituation in der Region sehr schwer zu bekommen ist.

Außerdem muss die akute Raumnot im Rathaus behoben werden. Die bisherigen Überlegungen dazu stellt  Bürgermeister Stober am 22. Januar um 18:00 Uhr im Ratssaal öffentlich vor und erhofft sich eine rege Diskussion, bevor der Gemeinderat am 5.2. einen Grundsatzbeschluss fasst. 

Bernd Stober möchte seinen Weg fortsetzen, nämlich sachliche Berichterstattung über kommunale Themen, Informationsveranstaltungen im Vorfeld wichtiger Entscheidungen, ein offenes Rathaus, in dem die Einwohnerschaft vom Sachbearbeiter bis zum Bürgermeister Gehör für ihre Anliegen und ihre Meinung findet. 

Er bittet um Verständnis, dass Verwaltung und Gemeinderat in ihrem Handeln rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu beachten haben und nicht alles Wünschenswerte umgesetzt werden kann. 

Bei der Bewältigung der Aufgaben baut Bürgermeister Stober auch zukünftig auf die interkommunale Zusammenarbeit und das große ehrenamtliche Engagement unserer Einwohnerschaft. Er dankte den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf unterschiedliche Art und Weise einbringen, ohne danach zu fragen, wo der direkte Nutzen für sie selbst liegt. Viele davon waren in der Rheinhalle zugegen. Sie unterhielten sich nach dem offiziellen Teil in kleinen Runden. Hier und da wurden schon gemeinsam Pläne für nächste Aktionen geschmiedet oder Tipps untereinander ausgetauscht. Man kennt sich, man unterstützt sich, das macht eine lebenswerte Dorfgemeinschaft aus und alle profitieren davon.

Neujahrsempfang 2019
Neujahrsempfang 2019, Foto Ralf Schreck
Neujahrsempfang 2019, Foto Ralf Schreck
1, Orchester Musikverein Lyra beim Neujahrsempfang 2019, Foto Ralf Schreck
Interessante Begegnungen beim Neujahrsempfang 2019, Foto Ralf Schreck

Mantel vertauscht
Es ist ein dunkler Mantel der Marke Bugatti hängen geblieben, ein anderer fehlt. Bitte für Rücktausch im Rathaus melden.

Bauer, Sandra

Assistentin des Bürgermeisters

Friedrichstraße 32
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
0721 97886-12
0721 97886-23
s.bauer@egg-leo.de

Übrigens das Bühnenbild wurde von Klaus Stadler gestaltet.

 

Ehrung besonderer Leistungen

Das 1. Orchester des Musikvereins Lyra hat unter der Leitung von Dirigent Marvin Stutz bei den Wertungsspielen des Blasmusikverbands Baden-Württemberg das beste Ergebnis in seiner Kategorie erzielt, welches zugleich das zweitbeste Ergebnis des gesamten Wertungsspielwochenendes war bei zwölf Orchestern aus fünf verschiedenen Kreisverbänden. 

Das 1. Orchester gestaltete das musikalische Programm des Neujahrsempfangs mit der sehr anspruchsvollen Ouvertüre „Flashing Winds“. Dem modernen Titel folgte der traditionsbewusste Fliegermarsch. Nach den Ehrungen waren Melodien und Hymnen des politischen Musicals „Les Misérables“ zu hören. Den Abschluss bildete die „badische Nationalhymne“, das Badnerlied.

Die Gäste konnten sich beim Klarinettenduett von Judith Erbacher und Kirstin Meinzer vom Musikverein Lyra von deren Können überzeugen. Sie haben sich mit viel Fleiß das Jugendmusiker-Leistungsabzeichen in Gold erarbeitet.

Die Lindenschule hat für die insektenfreundliche Umgestaltung des Schulgartens und weitere Projekte zur Nachhaltigkeit den 2. Platz beim Kreisumweltschutzpreis bekommen. Rektor Ullrich hatte die Agendagruppe Umwelt zur fachlichen Unterstützung einbezogen.

Thomas Westenfelder hat 2018 aus den Händen von Minister Hauk die Staatsmedaille in Gold erhalten für sein jahrzehntelanges Engagement in der berufsständischen Arbeit.

Frederik Fietz, Niko Kasapoglu, Jutta und Klaus Speck von der Sportgruppe am KIT, Abt. Aikido, Sportart Esdo haben an der Deutschen Esdo-Meisterschaft 2018 in der Disziplin "Gruppendemowettbewerb" den 3. Platz belegt. 

Kevin Dürr hat in den letzten 6 Jahren mehr als 50 Turniere erfolgreich bestritten. Er besitzt den 3. Kyu (grüner Gürtel). 2018 hat er das Pokalturnier in Freiburg sowie den Sevi Cup in Malsch gewonnen. Sein größter Erfolg war der 3. Platz bei den national sehr stark besetzten offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften. Jessica Grether erreichte den 2. Platz bei der Baden-Württembergischen Judo EM 2018 - Frauen und den 1. Platz in der 2. Bundesliga  Süd. Mit ihrem Budo-Club Karlsruhe ist sie wieder in die Bundesliga aufgestiegen. Kerstin Pfirrmann der TG Eggenstein wurde zusammen mit drei anderen Turnerinnen  in die Auswahlmannschaft 30+ des Badischen Turnerbundes berufen und siegte mit deutlichem Vorsprung beim Bundespokal der Senioren für Verbandmannschaften.

Der BSV Eggenstein-Leopoldshafen hat im Sportjahr 2018 wieder herausragende Erfolge erreicht. Viele Individualwettbewerbe wurden bei der Jugend und auch bei den Erwachsenen gewonnen wie z.B. 

  • 1., 2. und 3. Platz bei den Südostdeutschen  Meisterschaften 
  • 1. Platz German Masters Einzel U 13 
  • 1., 2. und 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften 

Fabian Schlenga hat herausragende Erfolge erreicht hier unter anderem  

  • Südostdeutscher Meister Einzel und Doppel U19 
  • Baden-Württembergischer Meister Einzel und Doppel U 19 
  • Baden-Württembergischer Vizemeister Einzel O19 

Er wurde auf Grund seiner außerordentlichen Leistungen vom Baden-Württembergischen Badminton Verband zum „Spieler des Jahres“ gewählt. 

Anna-Lena Zorn wurde 

  • Siegerin German Masters Finale im Einzel U 13
  • Südostdeutsche Meisterin Einzel, Doppel u. Mixed U13 
  • Baden-Württembergische Meisterin Einzel U 13 und erreichte den
  • 2. Platz Baden-Württembergische Meisterschaft Doppel U 13 

Anna-Lena wurde gerade ins Talent-Team Deutschland aufgenommen, was der Nationalmannschaft U15 entspricht. Auch die Mannschaften des Badminton Sportvereins haben viele Erfolge erzielt. Die U 19–Mannschaft wurde 1. Baden-Württembergischer Meister, 2. Südostdeutscher Meister und 5. Deutscher Meister. Die U 15-Mannschaft wurde 2. Baden-Württembergischer Meister und 3. Südostdeutscher Meister.

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Logo der Behördennummer 115zoom

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook