1
2
3
4
5
6

Haushalt 2020 - Halbjahresbericht

02.07.2020

„Wir haben einen Haushalt 2020 mit einem leichten Überschuss im Ergebnishaushalt geplant. Mit der erforderlichen Haushaltsdisziplin können wir trotz Corona-Zeiten auch ein sehr ordentliches Ergebnis erzielen“, fasste Tanja Eickel zusammen, nachdem sie in der Gemeinderatsitzung am 30. Juni in der Rheinhalle die Auswirkungen der Corona-Pandemie dargestellt hatte. „Mit einer voraussichtlichen Liquidität zum Jahresende von über 15 Millionen Euro können auch in den nächsten Jahren die geplanten Projekte wie beispielsweise die Sanierung des Klärwerks angegangen werden“, versichert Bürgermeister Bernd Stober.

Tanja Eickel, Leiterin des Rechnungsamts, stellte den Ratsmitgliedern am 30.06.2020 auch das Ergebnis einer Umfrage des Gemeindetags Baden-Württemberg vor. Demnach betrugen die Corona-bedingten Wenigereinnahmen und Mehrausgaben in den Städten und Gemeinden zum Stichtag 15.05.2020 rd. 780 Mio. €. An der Umfrage hatten sich 98% der Kommunen in Baden-Württemberg beteiligt, ein Spitzenwert. 

Nach der Steuerschätzung vom Mai müssen wir in unserer Gemeinde im Saldo mit 2,3 Millionen Euro weniger Einnahmen rechnen. Neben den Hilfen von Land und Bund können über Mehreinnahmen und entfallene Kosten trotz Corona-bedingter Mehrkosten der Ausfall zum Großteil kompensiert werden. Mit der entsprechenden Haushaltsdisziplin sollte es zu schaffen sein, dass auch die dann noch fehlenden 500.000 € ausgeglichen werden können. 

Dann würde unser Ergebnishaushalt eine ordentliche Null ausweisen. In der Welt des neuen kommunalen Haushaltsrechts wäre dies ein Ergebnis, auf das man stolz sein kann. „Die Abschreibungen von rund 2,5 Millionen Euro hätten wir dann verdient“, erläuterte Bürgermeister.  

Die Veränderung der liquiden Mittel beträgt im PLAN rd. 1,96 Mio. €. Unter Berücksichtigung der fortgeschriebenen Investitionsplanung als auch weiterer zahlungswirksamer Vorgänge wird sich die Veränderung der liquiden Mittel im IST zum Jahresende auf voraussichtlich rd. 2,29 Mio. € erhöhen. Der Bankbestand der Gemeinde wird zum Jahresende voraussichtlich rd. 15,77 Mio. € betragen. 

Das Ergebnis der Bewirtschaftung der Pläne der Eigenbetriebe Wasser und Abwasser entspricht zum Halbjahr den Planungen. 

Corona-Virus: Wichtige Infos

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel: 0721 97886-0 • Fax: 0721 97886-23 • E-Mail: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten (tel. voranmelden):
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr
Do 14.00-18.00 Uhr