1
2
3
4
5
6

Fisperweg fast fertig

05.08.2020

Der Fisperweg kann wieder mit dem Auto befahren werden. Die Verkehrsfreigabe ist jetzt zum Wochenende erfolgt. Ein letztes Teilstück des Gehwegs ist noch in Arbeit. Das führt zu kleineren Behinderungen. Bis Monatsende ist alles fertig.

Der Fisperweg kann wieder mit dem Auto befahren werden. Die Verkehrsfreigabe ist in KW 32 2020 erfolgt. Ein letztes Teilstück des Gehwegs ist noch in Arbeit. Das führt zu kleineren Behinderungen. Bis Ende August 2020 ist alles fertig.
Die Straße wurde vom Ehrlichweg bis zur Industriestraße umfassend saniert. Ende Januar haben die Arbeiten begonnen, die voraussichtlich 1,2 Millionen Euro kosten. Die Baumaßnahme wurde in zwei Bauabschnitte aufgeteilt, damit die Anlieger Ihre Häuser erreichen können und auch die Sporthalle durchgehend angefahren werden konnte. 

Die Straße wurde bis zu den Neuen Krautgärten vollkommen abgetragen. Beim letzten Stück bis zur Industriestraße war es ausreichend, die Oberdecke abzufräsen. Dort wurde ein Fahrbahnteiler zur Reduzierung der Geschwindigkeit auf die zulässigen 30 Stundenkilometer eingebaut.  

Die Straße ist in drei Schichten aufgebaut, die untere Tragschicht, auch Frostschutzschicht genannt, dann die Asphalt-Tragschicht und die letzten ca. 4 cm bildet die Asphaltdeckschicht. Bei kleineren Schäden wird häufig nur die oberste Deckschicht abgefräst und neu aufgebracht. Dies verlängert die Haltbarkeit der Straße erheblich. Wenn Wasser in Risse eindringt und sich bei Frost ausdehnt, kann dies auch die tieferen Schichten schädigen und dann wird es richtig teuer.  

Neben Straße und Gehweg wurden auch die Wasserleitungen und die Anschlüsse zu den Anwohnergrundstücken erneuert. Der Abwasserkanal wurde mittels des Inlining-Verfahrens saniert. Bei dieser Technik wird ein mit Kunstharz getränkter Kunststoffschlauch (Inliner) in den Kanal eingebracht und anschließend zum neuen "Rohr im Rohr" thermisch- oder mit UV-Licht ausgehärtet. Zum Sanitärgebäude des Festplatzes wurde ebenfalls eine neue Wasserleitung verlegt. 

Das Foto zeigt, wie ein Arbeiter eine Schaufel mit Wasser besprüht. Die Asphaltdeckschicht hat beim Aufbringen zwischen 120 und 170°Grad. Deshalb besprühen die Arbeiter ihre Schuhsohlen und Arbeitsgeräte.
Das Foto zeigt, wie ein Arbeiter eine Schaufel mit Wasser besprüht. Die Asphaltdeckschicht hat beim Aufbringen zwischen 120 und 170°Grad. Deshalb besprühen die Arbeiter ihre Schuhsohlen und Arbeitsgeräte.
Das Foto zeigt einen vorausfahrenden Lkw, der den bis zu 190 ° heißen Asphalt direkt in den großen Straßenfertiger kippt. Die Bauarbeiter verteilen den heißen Asphalt gleichmäßig, bevor die Walze ihn verdichtet.
Das Foto zeigt einen vorausfahrenden Lkw, der den bis zu 190 ° heißen Asphalt direkt in den großen Straßenfertiger kippt. Die Bauarbeiter verteilen den heißen Asphalt gleichmäßig, bevor die Walze ihn verdichtet.

Corona-Virus: Wichtige Infos

Vorsprachen im Rathaus ausschließlich mit Termin. buergerservice@egg-leo.de.   

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel: 0721 97886-0 • Fax: 0721 97886-23 • E-Mail: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten (tel. voranmelden):
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr
Do 14.00-18.00 Uhr