1
2
3
4
5
6

Kinderbetreuung + Kinderkrankengeld

20.01.2021

Wegen der pandemiebedingten Schließung werden Elternbeiträge und Essensgelder für Januar erstattet, soweit keine Notbetreuung in Anspruch genommen wurde. Die Notbetreuung wird tagesgenau abgerechnet. Sobald geklärt ist, wie die Bescheinigungen der Träger fürs Kinderkrankengeld auszusehen haben, werden diese ausgestellt.

Pandemiebedingte Schließung der Kinderbetreuungseinrichtungen 

Elternbeiträge und Essensgelder für Januar werden erstattet, die Notbetreuung wird tagesgenau abgerechnet. Damit ist der Verwaltungsausschuss des Gemeinderats in seiner jüngsten Sitzung der Empfehlung der Gemeindeverwaltung gefolgt. Für Januar 2021 wird wegen der pandemiebedingten Schließung kein Elternbeitrag oder Essensgeld mit Ausnahme von Notbetreuungen erhoben. Für den Monat Januar wird erstattet bzw. mit Folgefälligkeiten verrechnet. Es wird nach dem für die Verwaltung einfachsten Verfahren vorgegangen. Für in Anspruch genommene Notbetreuungstage wird tagesanteilig je Tag 1/20 der bisherigen monatlichen Betreuungsentgelte bzw. pro Essenstag 3,50 € erhoben. Die formale Beschlussfassung auch über die konkreten gerundeten Tagessätze erfolgt in der Sitzung des Gemeinderates am 2.2.2021. Sollte die Schließung auch im Februar 2021 fortdauern, wird entsprechend verfahren. Hier bleibt die hoffentlich frühzeitige Entscheidung der Landesregierung abzuwarten. Unter Umständen ist nach den Fälligkeiten und Abbuchungsterminen ein Einzug der Februarentgelte möglich. Eine Erstattung erfolgt dann nachträglich. 

Kinderkrankengeld erweitert 

Das Familienministerium des Bundes hat auf die von Bundestag und Bundesrat verabschiedeten Verbesserungen beim Kinderkrankengeld bei gesetzlich Krankenversicherten hingewiesen. Hier besteht unter bestimmten Voraussetzungen jetzt auch ein Anspruch, wenn Kinder aufgrund Pandemie zu Hause betreut werden. Anträge sind grundsätzlich an die Krankenkassen zu stellen. Das Bundesministerium klärt derzeit mit den Krankenkassen Verfahren der Antragstellung. 

Sobald abschließend geklärt ist, welche Bescheinigungen seitens der Träger der Einrichtungen für einen solchen Antrag benötigt werden, stellen die gemeindlichen Einrichtungen diese dann selbstverständlich aus. Wir werden entsprechend auch über unsere Homepage und die Einrichtungen informieren. Wir bitten in der Zwischenzeit von Anfragen hierzu abzusehen. Weitere Informationen finden Sie hier zu auf den Seiten des Bundesministeriums.

Corona-Virus: Wichtige Infos

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel: 0721 97886-0 • Fax: 0721 97886-23 • E-Mail: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten (tel. voranmelden):
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr
Do 14.00-18.00 Uhr