1
2
3
4
5
6

„Gasgeruch“ und „Zimmerbrand“ riefen Feuerwehr auf den Plan

04.08.2017

Mit dem Alarmstichwort „Gasgeruch“ wurden die Einsatzabteilungen der Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen am 03. August 2017 um 20.05 Uhr in die Dr.-Gustav-Knodel-Straße nach Eggenstein alarmiert.

Eine besorgte Hausbewohnerin hatte diesen wahrgenommen und die Einsatzkräfte über Notruf verständigt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnten diese recht schnell Entwarnung geben. Ein Geruch war wahrnehmbar, er entsprach jedoch nicht dem Duftstoff, welcher dem Erdgas durch den Energieversorger zugemischt wird. Auch konnte durch Messungen mit dem Gasspürgerät kein Erdgas nachgewiesen werden. Somit war für die Feuerwehr kein weiteres Handeln notwendig. Einsatzleiter vom Dienst, Thorsten Andree, hatte zur Sicherheit noch den Notdienst des Energieversorgers zur Einsatzstelle rufen lassen, um jegliche Gefahr auszuschließen. Nachdem dieser die Erkenntnisse der Feuerwehr bestätigt hatte, konnte die mit 5 Einsatzfahrzeugen und 23 Kräften angerückte Feuerwehr um 20.58 Uhr das Objekt verlassen. Ebenfalls vor Ort war ein Streifenwagen des Polizeireviers Waldstadt sowie ein Rettungswagen.

Einsatzstelle "Gasgeruch"
Einsatzstelle "Gasgeruch"
 

Mit dem Stichwort „Zimmerbrand“ rief die Integrierte Leitstelle Karlsruhe die Einsatzabteilung der Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen am Freitag, den 04.08.2017 um 21.02 Uhr in die Gemeinschaftsunterkunft Am Schröcker Tor. Ein Anrufer hatte den Notruf 112 gewählt und mitgeteilt, dass er eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer sehen würde. Da die Einsatzabteilung Eggenstein aufgrund ihres Monatsdienstes bereits vollständig einsatzbereit anwesend war, erreichte das erste Fahrzeug schon 4 Minuten später die Einsatzstelle. Nach der Erkundung war schnell klar, dass es sich nicht um einen Zimmerbrand, sondern ein „ordnungsgemäßes“ Grillvergnügen handelte. Offensichtlich hatte der Anrufer die Rauchentwicklung des Grills nicht einschätzen können und aus Angst die Feuerwehr gerufen. Nachdem diese Erkenntnis durch die Begehung aller Gebäude gesichert war, konnten die 28 Einsatzkräfte unter der Leitung des Einsatzleiters vom Dienst, Thorsten Andree, um 21.24 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen. Ebenso verliesen die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst das Objekt.

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook