1
2
3
4
5
6

Jahreshauptversammung der Gesamtwehr

18.03.2016

Auch 2015 den gesetzlichen Auftrag erfüllt – Ehrenamt in Zukunft so noch leistbar?  

Unter anderem diese Fragestellung griff der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen, Kommandant Willy Nees in seinen Ausführungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr für das abgelaufene Jahr 2015 auf.  

Er verwies auf die vielen Aufgaben, die der Gesetzgeber den Gemeinden – respektive deren Feuerwehren – auferlegt ohne dabei auch klare Hilfestellung zu bieten, wie diese zukünftig im Ehrenamt zu bewältigen sind. 

Jahreshauptversammlung 2016zoom
 

Sei es die Organisation des „Kleinbetriebes Freiwillige Feuerwehr“ mit über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unterschiedlichen Abteilungen, um die verschiedenartigsten Vorschriften an einen Betrieb zu erfüllen oder seien es Stellungnahmen des „ehrenamtlichen“ Kommandanten zu größeren Bauprojekten oder der Erarbeitung von Einsatz- und Ausrückeplänen zu besonderen Objekten im Gemeindegebiet. Alles soll ganz nebenbei und nach Feierabend geleistet werden. Dass dies in Eggenstein-Leopoldshafen leistbar war und ist zeugt von einer guten Zusammenarbeit innerhalb der beiden Einsatzabteilungen sowie mit der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat.  

Dies sei durchaus nicht selbstverständlich und bedarf eines ausdrücklichen Dankes an alle Beteiligten. Nees ging dann in seinen weiteren Ausführungen detailliert auf das Feuerwehrgeschehen in 2015 ein.       

Die 122 Einsätze der beiden Einsatzabteilungen im vergangenen Jahr konnten erfolgreich und ohne Schaden für die Gesundheit der Einsatzkräfte abgearbeitet werden. Zu nennen waren hier insbesondere der Scheunenbrand in der Werderstraße im Frühjahr sowie die mehrfachen Alarmierungen auf die B 36 nach unterschiedlichsten Ereignissen.  

Aber auch das gesellschaftliche Engagement der Feuerwehrabteilungen erforderte aufgrund der Jubiläumsveranstaltungen wie den Familientag der Abteilung Leopoldshafen oder als Highlight die Aufführung des Großen Zapfenstreiches viel Einsatz und Zeit.  Hierbei habe die Feuerwehr nicht sich selbst in den Vordergrund gestellt, sondern mit Spenden von insgesamt 2.500,--€ an die Notfallhilfe, den Sozialfonds des Kreisfeuerwehrverbandes und das Kindernotarztprojekt des Deutschen Roten Kreuzes an der Kinderklinik Karlsruhe einen Teil der erhaltenen Unterstützung aus der Bevölkerung weitergeben .  Dafür dankte der Kommandant nochmals ausdrücklich allen Beteiligten und schloss dabei Verwaltung und Gemeinderat mit ein. Auch sie hätten hierbei die Feuerwehr nach Kräften unterstützt. 

Die Jugendleiter Jens Bogner, Steven Handy und in Vertretung für Tobias Erb, Kamerad Robert Redinger, informierten die Versammlung über die verschiedenen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und Bambinis in 2015. Stabführerin Bianca Lang sowie Kurt Kiefer für den verhinderten Stabführer Michael Lenz berichteten dann über das Geschehen der beiden Musikzüge im abgelaufenen Jahr 2015. 

Altersobmann Helmut Schlenker und Kassenverwalter Gerhard Schlenker schlossen dann mit Ihren Berichten diesen Tagesordnungspunkt gegenüber den anwesenden Feuerwehrangehörigen ab.  

Bürgermeister Stober als oberster Dienstherr dankte in seiner Ansprache zunächst ebenfalls allen Angehörigen der Gemeindefeuerwehr und insbesondere den Führungskräften für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit auch im abgelaufenen Jahr. Auch er griff das Thema “Feuerwehr und Ehrenamt“ auf und verwies darauf, dass die Gemeindeverwaltung als Arbeitgeber, wenn es passte, auch Stellen mit ehrenamtlich in der Feuerwehr engagierten Mitarbeitern besetzte. Dafür, dass dies nicht immer möglich sei, bat er um Verständnis. Sodann richtete er seinen Blick in die Zukunft und sicherte den Feuerwehrleuten weiterhin die Unterstützung von Verwaltung und Gemeinderat zu.  

Kommandant Nees bedankte sich für Ausführungen von Bürgermeister Stober und übergab das Wort an die weiteren Gastredner, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Werner Rüssel sowie den Kreisstabführer Jörg Kemm. Beide bedankten sich zunächst für die Einladung und überbrachten die Grüße der Landkreisführung. Werner Rüssel gab darüber hinaus einen Ausblick auf die aktuellen Feuerwehrthemen im Landkreis Karlsruhe wie Integrierte Leitstelle, Einführung des Digitalfunkes sowie die Besonderheiten der Brandschutzaufklärung in Flüchtlingsunterbringungen . Für dieses Thema sei in diesen Tagen eine Hilfestellung für die Feuerwehren erarbeitet worden, welche sich gerade in der Qualitätssicherung durch das Amt für Bevölkergungsschutz befindet. Sobald diese abgeschlossen sei, werde man Multiplikatoren ausbilden, die dann wiederum den Feuerwehren zur Verfügung stehen.  

Als weiteren Gast begrüßte Kommandant Willy Nees Herrn Ralf Schreck von der Film AG. Herr Schreck dankte für die Einladung und übergab der Feuerwehr einen von ihm und seinem Sohn Lukas erstellten Bildband als Dokumentation der beiden Jubiläumsjahre. Er verband die Übergabe mit einem Dankeschön an die Feuerwehrangehörigen, für ihre stete Bereitschaft im Dienst der Allgemeinheit tätig zu sein. Kommandant Nees bedankte sich für dieses Geschenk, dokumentiere es doch für die Feuerwehr einen Teil Zeitgeschichte. 

Den neu gewählten stellvertretenden Abteilungskommandanten der Abteilung Eggenstein, Kamerad Christian Bohlinger beförderte der Kommandant zum Brandmeister und wünschte ihm für die neue Aufgabe gutes Gelingen und eine weiterhin gute Zusammenarbeit. 

Die Kameraden Kevin Scholz (Abt. Eggenstein) und Stefan Schilli (Abt. Leopoldshafen) wurden aufgrund erfolgreich absolvierter Gruppenführerlehrgänge zu Löschmeistern befördert. Auch ihnen wünschte der Kommandant allzeit gutes Gelingen und eine unfallfreie Rückkehr von den Einsätzen.  

Mit dem vom Spielmannszug vorgetragenen traditionellen Badnerlied endete die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2015.     

jgh/leo

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook