evangelische Kirche Eggenstein
evangelische Kirche Eggenstein
Kirchplatz vor der Umgestaltung
 
 
1
2
evangelische Kirche Eggenstein
Kirchplatz vor der Umgestaltung
3
4
5
6

Probebohrung nach Erdöl 2013 beendet

31.12.2013

GDF Suez hat die Probebohrung beendet, das Bohrloch abgesichert und den Bohrplatz wieder geräumt. Mit Ergebnissen ist erst in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen.

Die Erdölbohrung in Eggenstein-Leopoldshafen ist beendet. Geophysikalische Messungen und eine Reinigung des Bohrloches beschlossen das Bohrprojekt zum Jahreswechsel. Die Bohranlage und der größte Teil der umstehenden Anlagen, Aggregate und Container sind bereits abgebaut. Erst nach Auswertung der Fördertests lässt sich in der zweiten Jahreshälfte eine Aussage treffen, ob tatsächlich wirtschaftlich Erdöl in Eggenstein-Leopoldshafen gefördert werden kann.

Am 20. November 2013 waren Vertreter des verantwortlichen Unternehmens, der GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH, bei der Gemeindeverwaltung zu Gast, um über den Stand des Projektes und den Fahrplan für die letzten Wochen der Bohrtätigkeit zu informieren. Die Bohrarbeiten dauerten länger als ursprünglich geplant.

Volker Bartz, Geologe und Projektleiter bei GDF SUEZ, erklärte die Gründe für diese Verzögerung im Projektablauf. "Bei einer Explorationsbohrung gibt es gewisse Annahmen, auf denen der Zeitplan im Vorfeld basiert. Während des Projektfortschrittes werden neue Erkenntnisse gewonnen, die bei den laufenden Arbeiten zu berücksichtigen sind", erläuterte Bartz. So wurde in Eggenstein-Leopoldshafen der angepeilte Horizont wesentlich tiefer als erwartet angetroffen. Außerdem gab es Abschnitte mit sehr hartem Gestein, so dass sich das Bohrwerkzeug schneller abgenutzt hat und häufiger gewechselt werden musste.

Das Unternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten für Gemeinde und benachbarte Anwohner, gerade im Hinblick auf entstandene Lärmbeeinträchtigung. "Wir haben alles technisch Mögliche unternommen, um die Lärmentwicklung so gering wie möglich zu halten. Aus Sicherheitsgründen können wir eine Bohrung nicht einfach anhalten und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbohren. Daher kann es auch keine Unterbrechungen in der Nacht oder am Wochenende geben", erklärte der Projektleiter. Die Bohrarbeiten für den fünften und letzten Bohrabschnitt wurden erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurden zirka 300 Meter Sandstein der anvisierten Buntsandstein-Formation durchbohrt und dabei im November 2013 die Endtiefe von 3.731 Metern erreicht. 

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook