1
2
3
4
5
6

Wolfgang Knobloch mit Ehrennadel ausgezeichnet

03.05.2017

Unserem langjährigen Museumsleiter Wolfgang Knobloch wurde für sein herausragendes Engagement in der Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe eine Ehrennadel verliehen.

Wolfgang Knobloch mit Ehrennadel ausgezeichnet 

Unserem langjährigen Museumsleiter Wolfgang Knobloch wurde für sein herausragendes Engagement in der Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe eine Ehrennadel verliehen. 

Insgesamt sechs verdiente Persönlichkeiten aus Buchen-Einbach, Durlach, Haßmersheim, Mannheim und Philippsburg wurden vom Arbeitskreis Heimatpflege Regierungsbezirk Karlsruhe e.V. für ihre herausragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet, darunter auch unser Wolfgang Knobloch aus Waldbronn-Etzenrot. 

Die Vorsitzende des Arbeitskreises Nicolette Kressl verlieh die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde in Karlsruhe und unterstrich dabei, dass die Verdienste jedes Einzelnen von herausragendem Wert seien. Nach der Begrüßung durch die Regierungspräsidentin hob auch Oberbürgermeister Frank Mentrup die Bedeutung der Heimatpflege hervor, die durch die anstehenden Heimattage, welche dieses Jahr in Karlsruhe stattfinden, ins Bewusstsein gerückt wird. Das Saxophonquartett des Badischen Konservatoriums Karlsruhe rundete die gelungene Feierlichkeit musikalisch ab. 

Wolfgang Knobloch ist als Kind unserer Gemeinde seit Jahrzehnten sehr umtriebig, wirkt vielfältig und nachhaltig. Im Rahmen der 1250-Jahrfeier zur Erstnennung Eggenstein hat er nicht nur Konzeption und Einrichtung des Heimathauses am Ankerberg erarbeitet und selbst beim Umbau Hand angelegt, sondern ist auch Co-Autor der neuen Teilortschronik und Autor der wöchentlichen Amtsblattartikel während des Jubiläumsjahrs. Neben der 2015 erschienenen Ortschronik stammen auch z.T. umfangreiche Begleittexte zu den jährlichen Sonderausstellungen aus seiner Feder. Seine Sammeltätigkeit läuft kontinuierlich weiter: In den letzten Jahren konnten einige bedeutende Nachlässe gesichert werden. Wolfgang Knobloch ist bis heute jede Woche unterwegs für die laufenden Arbeiten in den beiden Museen unserer Gemeinde. Während des Jubiläums pendelte er täglich, manchmal auch zweimal am Tag zwischen seinem Wohnort Waldbronn-Etzenrot und Eggenstein-Leopoldshafen. Als Vorsitzender der Jubiläums-Projektgruppe Ortsgeschichte hatte er maßgeblichen Anteil bei verschiedenen Veranstaltungen wie Ausstellungen, ortsgeschichtlichen Exkursionen und dem Historischen Festumzug. Er stand jederzeit trotz seiner umfangreichen Aktivitäten allen als Experte für Ortsgeschichte beratend zur Verfügung, so auch Klaus Stadler beim „Drehbuch“ der musikalischen Zeitreise beim Festabend zum Auftakt des Jubiläums. 

Sein außergewöhnliches über Jahrzehnte hinweg andauerndes hohes Engagement wurde bereits mehrfach gewürdigt. 1984 erhielt er die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg und 2010 den Schröcker Leopold, den auch Bundespräsident Roman Herzog bekommen hat. Letztes Jahr wurden Wolfgang Knobloch und Mario Schönleber mit Gemahlinnen zum Sommerfest des Bundespräsidenten nach Berlin eingeladen. 

Nach dem Wehrdienst machte der gelernte Feinmechaniker Wolfgang Knobloch eine Ausbildung zum Archäologischen Restaurator am Forschungsinstitut für Ur- und Frühgeschichte, dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz. Er machte damit seine Leidenschaft zum Beruf. Anschließend war er zwei Jahre beim Staatlichen Amt für Denkmalpflege tätig und seit 1972 bis zur Pensionierung im Badischen Landesmuseum Karlsruhe. Dort war er zuletzt ab 1983 Leiter der Restaurierungswerkstätten.

Als ausgewiesener Experte engagierte er sich beim 1982 eröffneten Heimatmuseum in Leopoldshafen und brachte einen Großteil seiner eigenen Sammlung ein. Seit über drei Jahrzehnten ist er ehrenamtlicher Museumsleiter und begeistert bei seinen Führungen mit seinen humorvollen Anekdoten. Über Anfragen von Kindergärten und Schulen freut er sich besonders, denn die Förderung des Geschichtsbewusstseins bei Kindern und Jugendlichen sind ihm ein Anliegen. So wirkt er auch gerne bei den Vorbereitungen zu den jährlichen Volkstrauertagen mit, bei denen Jugendliche eingebunden sind. 

Durch jährliche Sonderausstellungen zu unterschiedlichen, auch überregionalen Themen konnten immer wieder neue Besuchergruppen fürs Museum gewonnen werden. Die gemeinsam ab 1989 mit Ehefrau Otti Knobloch organisierten Vortragsveranstaltungen etwa zu den neuen Bundesländern mit von dort stammenden Referenten runden bis heute das Programm des Heimatmuseums ab. Mit der Verleihung eines Förderpreises durch den Arbeitskreis „Heimatpflege Nordbaden“ im Rahmen des Wettbewerbs „Vorbildliches Heimatmuseum“ im Regierungsbezirk Karlsruhe im September 1990 wurde das Museum in seiner besonderen Art gewürdigt. Aufgrund seiner exzellenten Fachkenntnis ist Wolfgang Knobloch ein gefragter Experte bei anderen Museen der Region, so haben es sich zwei Vertreter aus Durmersheim nicht nehmen lassen, bei der Feierstunde dabei zu sein. Regierungspräsidentin Nicolette Kressl hat vollkommen Recht mit ihren Worten, dass Wolfgang Knobloch ein Glücksfall und großer Gewinn für Eggenstein-Leopoldshafen ist.  

Otti und Wolfgang Knobloch beim Sommerfest des Bundespräsidenten 09/2016zoom
Otti und Wolfgang Knobloch beim Sommerfest des Bundespräsidenten 09/2016
Überreichung der Ehrennadel für Heimatpflege im Haus Solms, Gruppenfoto aller 6 Geehrten mit Regierungspräsidentin Nicolette Kressl, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und den jeweiligen Bürgermeistern der Heimatgemeinden, nur unser Wolfgang Knobloch wohnt in Waldbronn und hat Bürgermeister Stober dabei, Fotograf Jürgen Schurr Karlsruhe zoom
Überreichung der Ehrennadel für Heimatpflege im Haus Solms, Gruppenfoto aller 6 Geehrten mit Regierungspräsidentin Nicolette Kressl, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und den jeweiligen Bürgermeistern der Heimatgemeinden, nur unser Wolfgang Knobloch wohnt in Waldbronn und hat Bürgermeister Stober dabei, Fotograf Jürgen Schurr Karlsruhe
Otti und Wolfgang Knobloch mit Bürgermeister Stober und Regierungspräsidentin Nicolette Kresslzoom
Otti und Wolfgang Knobloch mit Bürgermeister Stober und Regierungspräsidentin Nicolette Kressl
Urkunde zur Verleihung Ehrennadel Heimatpflegezoom
Wolfgang Knobloch bei der Verleihung Ehrennadel Heimatpflegezoom
Wolfgang Knobloch mit seiner Ehefrau Otti und dem früheren Bürgermeister Manfred Will 1984 bei der Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. zoom
Wolfgang Knobloch mit seiner Ehefrau Otti und dem früheren Bürgermeister Manfred Will 1984 bei der Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.
Wolfgang Knobloch mit Mario Schönleber beim Bundespräsidenten 2016zoom
Wolfgang Knobloch mit Mario Schönleber beim Bundespräsidenten 2016
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook