1
2
3
4
5
6

Putzete - Aktion gegen wilden Müll

12.10.2016

Umweltbewusstsein und Sensibilität für die Natur soll die jährlich stattfindende Putzaktion wecken. Jede Menge Alkoholflaschen, Plastik, neuerdings auch vermehrt „Coffee to go“-Becher und Kuriositäten wie etwa eine Motorsense lagen im Grünen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die im Einsatz waren, um unsere Gemeinde von Müll zu befreien.

Insgesamt etwa 180 große und auch viele kleine Menschen haben am Samstag bei der Putzete mitgeholfen. Tags davor waren schon rund 140 Schüler der Gemeinschaftsschule Eggenstein rund um ihr Schulgelände aktiv. Insgesamt wurden mehrere Schuttmulden mit „wildem Müll“ gefüllt, den die Mitarbeiter des Bauhofes ordentlich entsorgen.   

Die Putzete ist ein fester Termin im Kalender unserer örtlichen Vereine und Organisationen. Meistens am zweiten Samstag im Oktober sieht man Menschen mit gesenktem Blick durch die Landschaft streifen, mit Greifzangen und blauen Säcken bewaffnet, teilweise professionell mit Handschuhen, Warnwesten und Gummistiefeln ausgestattet. Alle arbeiten zusammen für eine müllfreie Umgebung.

Die „geübten Müllsammler“ kommen schon gar nicht mehr zum allgemeinen Treffpunkt. Viele fangen bereits deutlich vor 9 Uhr an. Sie haben ihr Stammrevier, welches sie nach vielen Jahren Gemarkungsputz schon sehr gut kennen. Sie wissen, wo sie fündig werden. Besonders erfreulich ist die Beteiligung der Kinder.

Umweltbewusstsein und Sensibilität für die Natur ist ein wichtiger Bestandteil der Erziehung. Kinder, die einen Gemarkungsputz mitmachen, sind sich ihr Leben lang bewusst, dass sich Plastikmüll, Flaschen und weiterer Unrat nicht selbst entsorgen.  Und dies ist auch das Ziel der jährlichen Gemeinschaftsaktion: Sensibilisierung.

Im letzten Jahr haben zu diesem Zweck die Mitglieder der Agendagruppe Umwelt (AGU) eine Müllsäule im Bürgerpark aufgestellt. Diese veranschaulicht wie langsam der Müll verrottet und dementsprechend lange in der Landschaft liegt. Fazit: Etwas zusammengesunken, die Farben verblichen, aber kaum verrottet. Jede Menge Alkoholflaschen, Plastik, neuerdings auch vermehrt „Coffee to go“-Becher und auch Kuriositäten wie etwa eine Motorsense lagen im Grünen.

Beim von Karl Heinz Erndwein selbst gekochten Erbseneintopf mit heißen Würstchen unterhielten sich die Helfer unter anderem über ihre Fundstücke. Das herzhafte Mittagessen im Feuerwehrhaus Eggenstein beschloss den bewegungsreichen Vormittag an der frischen Luft.

Vielen Dank an alle fleißige Helferinnen und Helfer, die auch in diesem Jahr im Einsatz waren, um unsere Gemeinde von Müll zu befreien und öffentlich dafür zu werben, dass Müll gar nicht erst in die Natur geworfen wird.

Die Schüler der Gemeinschaftsschule beteiligen sich jedes Jahr an der Putzete.
Blick haftet fest am Boden, damit nichts übersehen wird..
Die Müllsäule der AGU zeigt, dass in einem Jahr fast keine Verrottung stattgefunden hat. 2015 aufgestellt. Foto zeigt 2016zoom
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook