1
2
3
4
5
6

Landkreis richtet Gemeinschaftsunterkunft in Eggenstein-Leopoldshafen ein

03.08.2015

Gemeinschaftsunterkunft zur Flüchtlingsunterbringung in Eggenstein-Leopoldshafen

Noch im Jahr 2015 soll Platz für 324 Personen geschaffen werden

In der  voll besetzten Rheinhalle berichteten Herr Knut Bühler, Erster Landesbeamter des Landkreises Karlsruhe, und Herr Ragnar Watteroth, Kämmerer des Landkreises und verantwortlich für die Liegenschaften den Landkreises, über die geplante Einrichtung einer Gemeinschaftsunterkunft in Eggenstein-Leopoldshafen. Diese soll im Gewann „Am Schröcker Tor“ auf der Fläche des Landes Baden-Württemberg zwischen der Stelle der beendeten Explorationsbohrung und dem östlich gelegenen Waldstück neben dem KIT noch im Jahr 2015 in modularer containerbauweise entstehen. Geplant ist hier die Errichtung von drei je dreistöckigen Wohntrakten sowie weiterer Gebäude für Verwaltung, Deutschunterricht und technischer Einrichtungen. Die Anlage soll insgesamt 324 Personen Platz bieten und wird vom Landkreis Karlsruhe mit insgesamt 9 Mitarbeitern betrieben. Massiv steigende Flüchtlingszahlen in Deutschland machen die Einrichtung von Gemeinschaftsunterkünften, für die der Landkreis im Rahmen der zweiten Stufe der Flüchtlingsunterbringung zuständig ist, notwendig. Aktuell werden im Landkreis bereits 22 Gemeinschaftsunterkünfte betrieben; 13 befinden sich aktuell in der bautechnischen Umsetzung. Zusätzlich wird die Errichtung von 12 Gemeinschaftsunterkünften, so auch die in Eggenstein-Leopoldshafen, konkret geplant und zur Umsetzung gebracht. Der Landkreis Karlsruhe rechnet im Moment mit mindestens 5.400 Menschen, für die er im Jahr 2015 Wohnraum in Gemeinschaftsunterkunft schaffen muss. Hierzu bedarf es allein in diesem Jahr noch der Schaffung von über 3.000 Plätzen im Landkreis. Gemessen an der Einwohnerzahl beträgt der Anteil der in Eggenstein-Leopoldshafen zu schaffenden Plätze allein in diesem Jahr 202. Aber auch in den kommenden Jahren wird die Notwendigkeit der Schaffung zusätzlicher Plätze  für die Gemeinschaftsunterkunft weiter steigen. Herr Bühler erläutert, dass von Seiten des Landkreises ein bereits vielfach erfolgreich praktiziertes Betreuungskonzept für die Menschen in der Gemeinschaftsunterkunft Anwendung findet. So erfolgen Orientierungshilfen, Vermittlung von Informationen, Rechten und Pflichten, Vermittlung elementarer Deutschkenntnisse sowie der Aufbau von Beziehungen zu Behörden, Kirchen, Verbänden und Vereinen sowie zur einheimischen Bevölkerung im unmittelbaren Umfeld der Gemeinschaftsunterkunft. Zusätzlich werden Maßnahmen ergriffen, die den Bewohnern einen strukturierten Tagesablauf ermöglichen. So werden für Kinder der Besuch von Kindertagesstätten und Schulen; ggfs. in speziellen Vorbereitungsklassen, organisiert. Der Landkreis betreibt hier ein großes Netzwerk bestehend aus Vereinen, Verbänden der Wohlfahrtspflege und Schulen und Kindergärten.

Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook