evangelische Kirche Eggenstein
evangelische Kirche Eggenstein
Kirchplatz vor der Umgestaltung
 
 
1
2
evangelische Kirche Eggenstein
Kirchplatz vor der Umgestaltung
3
4
5
6

AG Ortsgeschichte pflanzt Maulbeerbaum

25.09.2017

Die rührigen Mitglieder der Agendagruppe Ortsgeschichte haben wieder eine tolle Aktion erfolgreich zum Abschluss gebracht. Im Bürgerpark ist jetzt ein prächtiger Maulbeerbaum zu bewundern, der schon geschätzte 25 Jahre alt ist. Fachleute sind von dem Baum begeistert und bezeichnen ihn als eine Bereicherung für unsere Gemeinde, da wir - bei aller Vielfalt unterschiedlichster Baumarten - nur vereinzelt Maulbeerbäume haben.

Der aus Leopoldshafen stammende Manfred Stern hat mit viel Herzblut und Engagement die Umsetzung der im Gespräch mit Mitgliedern der AG Ortsgeschichte entstandenen Idee betrieben. Bei der offiziellen Pflanzaktion, für die sich auch Bürgermeister Stober Zeit genommen hat, beschreibt er es mit folgenden Worten:

„Vor längerer Zeit haben Wolfgang Knobloch und ich uns über Bäume unterhalten, die es in den Kindergärten, Schulen und Gärten früher mal gegeben hat. Da fiel mir eine  Kindheitserinnerung ein. Bei uns in der Kinderschule in der Blumenstraße standen zwei Maulbeerbäume. Die gaben uns beim Spielen im Sandplatz mit ihren ausladenden Kronen viel Schatten und die Früchte waren sehr lecker.

Auch aus historischen Gründen ist der Maulbeerbaum interessant, da im 18. Jahrhundert auf Anweisung der Markgräfin Karoline Luise Maulbeerbäume in unseren Dörfern gepflanzt wurden, um die Seidenraupenzucht zu fördern. So hieß z. B. die Bahnhofstraße in Eggenstein bis 1863 Raupengasse.“.

Die Kindheitserinnerungen teilt sich Manfred Stern mit vielen anderen, die bei Schwester Luise in der „Kinderschule“ waren, so auch mit Thomas Westenfelder. Seine Firma hatte bei der Gartenschau in Bad Herrenalb den schön gewachsenen, dekorativen Maulbeerbaum in der Ausstellung und es ist ihm eine Freude ihn der Gemeinde zu spenden, denn auch er erinnert sich gerne zurück: „1 Schwester, 40 Kinder zwischen 4 und 7 Jahren in einem Raum, morgens Toben, dann Vesper und danach Ausruhen mit dem Kopf auf dem Arm auf dem Tisch – keiner hat sich gemuckst…..und alle sind groß geworden. Andere Zeiten…..“.

Der Maulbeerbaum der Sorte Morus platanifolia, veredelt auf Moris nigra, hat rot-schwarze Früchte, die ein wenig an längliche Brombeeren erinnern. Der Baum kann mehrere Hundert Jahre alt werden. Er wurde bereits in der Pflanzschule 6mal verpflanzt. Dadurch wurde das Wurzelwachstum stark angeregt und der Baum ist insgesamt widerstandsfähiger. Der Wurzelballen hatte beim Setzen im Bürgerpark einen Durchmesser von ca. 1.60 m und war 1 m hoch. Der Baum hat einen Stammumfang von fast 40 Zentimeter und wiegt gute 1,5 Tonnen. Da brauchte es schon schweres Gerät zum Einpflanzen.

Da Michael Martin die Pflanzaktion gefilmt hat, dürfen wir uns wieder auf einen informativen Film freuen, der eine weitere Facette unserer Heimatgemeinde beleuchten wird.

Wir danken der rührigen Agendagruppe Ortsgeschichte für die gelungene Aktion und ein besonderer Dank geht an die Firma Westenfelder für die Spende dieses wertvollen Baumes.    

Dank AG OG haben wir im Bürgerpark einen Maulbeerbaum zoom
Mitglieder der AG OG und der Bürgermeister mit Spatenzoom
Thomas Westenfelder, Geschäftsführer der Firma Garten- und Landschaftsbau Westenfelder
Geschichtsträchtiger Maulbeerbaum bereichert Bürgerparkzoom
Der Maulbeerbaum ist bereits ca. 25 Jahre alt. zoom
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook