evangelische Kirche Eggenstein
evangelische Kirche Eggenstein
Kirchplatz vor der Umgestaltung
 
 
1
2
evangelische Kirche Eggenstein
Kirchplatz vor der Umgestaltung
3
4
5
6

Ersterwähnung Eggenstein „13. Juni 766“

14.06.2016

Der 13. Juni ist das Datum, welches im Lorscher Kodex als Ersterwähnung Hecinsteins dokumentiert ist, d.h. 1250 Jahre sind vollendet. Deshalb hatte die Gemeinde zu einem zwanglosen Umtrunk auf den Kirchplatz eingeladen und zeitgleich auch das einjährige Bestehen des Vereins- und Gewerbebaums gewürdigt. Denn dieser wurde am 13.6.2015 vom Ortskartell und dem Handwerker- und Gewerbeverein aufgestellt.

Ersterwähnung Eggensteins „13. Juni 766“

Nun sind die 1250 Jahre seit der ersten bekannten schriftlichen Erwähnung von Hecinstein (=Eggenstein) vollendet. Im Lorscher Kodex, dem „Grundbuch“ des Klosters Lorsch, steht als deutsche Übersetzung der lateinischen Eintragung vom 13. Juni 766: 

Schenkung des Herbo [in] Hecinstein. Im Namen Christi. Tag [der] Iden des Juni im Jahr 14 des Königs Pippin. Ich Herbo und meine Gemahlin Rotlint geben dem Märtyrer Sankt Nazarius , der dem   Leibe nach im Kloster Lorsch ruht, wo der ehrwürdige Gundeland als Abt vorsteht, was immer wir im Ufgau im Dorfe Hecinstein besitzen mögen durch abgelegtes Handgelöbnis. Geschehen im Kloster Lorsch. Zeitpunkt wie oben. 

Dies ist zwar die früheste schriftliche Erwähnung unseres Dorfes, aber keinesfalls sein Gründungsdatum, wie auch sehr anschaulich beim historischen Festumzug zu sehen war. Die Dörfer auf den Hochgestadevorsprüngen entlang der Rheinniederung sind meist wesentlich älter. Ab der Bronzezeit und der keltischen Eisenzeit kann von einer kontinuierlichen Besiedlung dieser Plätze ausgegangen werden.

Nichtsdestoweniger ist der 13. Juni ein guter Anlass eine Art „Geburtstag“ zu feiern. Die Jubiläums-Feierlichkeiten endeten dem Fußball geschuldet bereits eine Woche zuvor und das war gut so, denn das Wetter war besser. 

Am Montag, dem 13., hatte die Gemeindeverwaltung öffentlich zu einem Umtrunk auf den Kirchplatz eingeladen. Ein zwangloses Treffen sollte es werden und es herrschte eine sehr schöne Stimmung. Viele waren noch richtiggehend „beseelt“ von dem wunderbaren historischen Festumzug. Alle Anwesenden hatten ein Lächeln auf dem Gesicht, weil sie sich an viele schöne Momente im Jubiläumsjahr erinnerten. Es war viel Arbeit, aber auch sehr viel Vergnügen.

Bürgermeister Stober verzichtete darauf einzelne Personen namentlich zu danken. Wo anfangen und bei wem aufhören bei rund 600 Helfern, die sich ehrenamtlich engagiert haben. „Unsere Dorfgemeinschaft ist weiter zusammengewachsen und ich bin stolz darauf Bürgermeister dieser Gemeinde sein zu dürfen“.  

1250 Jahre Erstnennung und 1 Jahr Vereins- und Gewerbebaum

Ortskartellvorsitzenden Mario Schönleber freute sich über die Entscheidung des Gemeinderates, den Baum auf dem Kirchplatz zu belassen, wo er genau ein Jahr zuvor am 13. Juni 2015 vom Ortskartell und dem Handwerker- und Gewerbeverein aufgestellt wurde.
„Zwei neue Vereine sind am Baum dazugekommen und es ist noch Platz für weitere“ lud er zur Beteiligung ein. Er dankte der Gemeindeverwaltung und den vielen Helfern, mit denen er die letzten Wochen, Monate und Jahre wegen des Jubiläums zusammengearbeitet hat.
Die am häufigsten an ihn gestellte Frage „Und was machst Du jetzt?“ Wer ihn kennt, weiß, dass er aktiv sein wird. Aber jetzt kommt erst einmal die Familie.

Und was machen all die Feierlustigen?
Na, spätestens beim nächsten großen Gemeinschaftsfest, dem 2. Schröcker Dorffeschd vom 15. bis 17. Juli bei der Rheinhalle geht es weiter.
Dazwischen sind einige Feste einzelner Vereine, die einen schönen Rahmen zum Feiern bieten.
Die Termine sind auf dieser Webseite nachzulesen und können mit einem einfachen Klick in den persönlichen Kalender übernommen werden.

Die Schautafel "Die urkundlichen Erstnennungen von Eggenstein und Leopoldshafen" hängt im Rathaus im 1. OG.zoom
Die Schautafel "Die urkundlichen Erstnennungen von Eggenstein und Leopoldshafen" hängt im Rathaus im 1. OG.
Kleine Geburtstagsfeier am 13.6.2016zoom
Kleine Geburtstagsfeier am 13.6.2016, Foto: Ralf Schreck, Film-AGzoom
Kleine Geburtstagsfeier am 13.6.2016zoom
Mario Schönleber, Vorsitzender des Ortskartells Eggenstein-Leopoldshafen ist der Vereins- und Gewerbebaum zu bedanken. Zusammen mit dem Handwerker- und Gewerbeverein und der Gemeinde hat er das Projekt mit Herzblut umgesetzt.zoom
Vereins- und Gewerbebaum wurde am 13.6.2015 auf dem Kirchplatz aufgestelltzoom
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook