1
2
3
4
5
6

Jubiläums-Nachmittag mit Bata Illic

06.06.2016

"Ich liebe die Lieder von Bata Illic" schwärmt eine Dame im Festzelt. Damit hat sie vielen aus dem Herzen gesprochen. Die Gemeindeverwaltung hat alle ca. 3700 Bürger ab 65 Jahren zu einem kurzweiligen Nachmittag ins Festzelt eingeladen. Jeder dritte ist der Einladung gefolgt und die Stimmung mit Bata und den Grabbeschnawwl war prima.

BNN schreibt dazu ...

Auch Senioren zücken die Smartphones
Schlagerstar Bata Illic reißt das Publikum mit einem sympathischen Auftritt mit

Mit einem voll besetzten Festzelt begann das große Finale: Die Feierlichkeiten zum 1250-jährigen Bestehen von Eggenstein begannen am Abschlusswochenende mit einem Jubiläumsnachmittag für die Senioren der Gemeinde. Diese waren schriftlich von der Gemeindeverwaltung eingeladen worden und ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen.

Kein Wunder, denn schließlich wartete neben Kaffee und Kuchen und geselligem Beisammensein ein ganz besonderer Stargast:
Bata Illic, das musikalische Urgestein, das sich mit unzähligen Hits längst unsterblich gemacht hat, gab sich auf der Bühne die Ehre und begeisterte das Publikum mit seinen berühmten Liedern. Und es zeigte sich, dass der Sänger vielleicht nicht mehr ganz taufrisch ist, aber dennoch die Massen mitreißen kann. Pünktlich auf die Minute erschien er auf der Festbühne und grüßte die rund 1000 Besucher mit einem Song, den restlos alle Generationen auswendig kennen: Zu „Michaela“ sang das Publikum, ohne dass eine Aufforderung nötig gewesen wäre, lauthals mit.

Und noch etwas anderes konnte man beobachten: Wer glaubte, dass nur die Jugend angesichts eines Stars die Smartphones zückt, um ein paar Schnappschüsse zu machen, und am Bühnenrand um Autogramme bittet, der wurde rasch eines Besseren belehrt.
Das Eggensteiner Publikum brachte dem gebürtigen Serbokroaten nämlich ab der ersten Minute eine ganze Menge Sympathien entgegen. Und die waren auch berechtigt, denn er legte einen äußerst sympathischen Auftritt hin, plauderte in den Gesangpausen und schlenderte ohne Berührungsängste durchs Publikum. „Stellen Sie sich vor: Als ich vorhin hier in Eggenstein nach dem Weg fragen musste, glaubte eine nette Frau, mich aus dem Fernsehen zu kennen“, erzählte er. „Sie sagte dann zu mir: Lieber Karel Gott, bitte geben Sie mir ein Autogramm.“ Es sei dahingestellt, wie oft Illic diese Anekdote schon vermeintlich passiert ist, doch die kleine Episode kam an. Ebenso wie seine Liedklassiker, von denen er kaum einen ausließ. „Ich möcht’ der Knopf an deiner Bluse sein“, „Schwarze Madonna“ und „Ich hab’ noch Sand in den Schuhen von Hawaii“ waren nur einige seiner Evergreens, die er präsentierte, bevor er sich im Anschluss an seinen Auftritt auch noch reichlich Zeit für Autogramme und persönliche Gespräche nahm.

von Katja Stieb
Mit freundlicher Genehmigung der BNN, Redaktion Hardt

Bata Illic gibt gerne Autogrammezoom

Das Festwochenende wurde von der Projektgruppe PG VÜ organisiert. Die Federführung für den Seniorennachmittag hatten Vera Westenfelder und Ursula Schneider.
Ein ganz herzliches Dankeschön.

Die Fotos von Ralf und Lukas Schreck der Film-AG und Gemeinde.

 
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook